Montag, 11. September 2017, 22:14 Uhr

"Es": Kommt da ein neuer unheimlicher Trend?

Der Horrorstreifen ‚Es’ mit Bill Skarsgard (27) als Killerclown Pennywise hat seit seiner Veröffentlichung letzte Woche in Großbritannien und den USA Rekorde gebrochen (wir berichteten). Er ist der umsatzstärkste Horrorfilm und legte den erfolgreichsten Kinostart im September hin.

"Es": Kommt da ein neuer unheimlicher Trend?
Foto: Warner Bros.

Gleichzeitig scheint der Streifen, der auf einem Stephen-King-Roman basiert, einen neuen unheimlichen Trend hervorzurufen. Der Horrorclown treibt demnach ganz offensichtlich nicht nur in der fiktiven Stadt Derry des Streifens sein Unwesen. Die „Cousins“ von Pennywise wurden nämlich seit dem Kinostart am 8. September in diversen ‚Cineworld’-Kinos überall in Großbritannien gesichtet, von Sheffield bis nach Milton Keynes.

Unvorbereiteten Kinobesuchern wird durch diverse Herrschaften in Clownskostümen, die sich gruseltechnisch offenbar übertreffen wollen, einen gehörigen Schrecken eingejagt. Diese mischen sich dann auch einfach unter die Zuschauer und bieten damit schon einmal die passende Atmosphäre für den Horrorfilm. Ein User schrieb dann auch über seine gruselige Erfahrung mit entsprechendem Bildbeweis: „Bin gegangen, um ‚Es’ zu sehen. Ich war der erste im Kinoraum und dieser verdammte Kerl sitzt einfach da.“ Später fügte er dann hinzu: „Jetzt wandert er herum.“ Unheimlich. Mal sehen was hier in Deutschland passiert… (CS)