Montag, 11. September 2017, 13:14 Uhr

Kate und Prinz William: Uneinigkeit bei drittem Nachwuchs?

Prinz William und seine Frau Kate sollen sich angeblich nicht einig darüber gewesen sein, ob sie noch ein drittes Kind bekommen oder nicht.

Kate und Prinz William: Uneinigkeit bei drittem Nachwuchs?
Foto: Andrew Matthews/PA Wire/WENN.com

So soll die Herzogin ihren Ehemann erst dazu überreden haben müssen, ihre Familie um ein weiteres Baby zu erweitern. William dagegen habe eine vierköpfige Familie mit ihren gemeinsamen Kindern Prinz George (4) und Prinzessin Charlotte (2) völlig ausgereicht.

Ein Insider plaudert gegenüber der Zeitung ‚Daily Express‘ aus: „Da sie eine von drei [Geschwistern] ist, wollte Kate mindestens drei. William war zögerlicher, nicht nur weil er einer von zwei [Geschwistern] ist, sondern auch weil George ein sehr schwieriges Baby war.“

Zum Glück sei Charlotte ein „viel einfacheres“ Kind gewesen, was es Kate einfacher gemacht habe, ihren Liebsten zu einem neuen Baby zu überreden. Außerdem könne sich das royale Paar auf die hundertprozentige Unterstützung der Palastangestellten verlassen, verrät der Vertraute: „Die Vorstellung wirkt jetzt nicht mehr halb so herausfordernd. Sie haben es schon zweimal gemacht und ihr ganzes Personal ist bereit.“