Dienstag, 12. September 2017, 16:40 Uhr

Alicia Vikander: Independent-Filme sind viel schwieriger

Alicia Vikander findet es schwieriger, Independent-Filme zu machen. Die 28-jährige Schwedin ist eine gefeierte Schauspielerin, die nun auch mit ihrer Produktionsfirma Vikarious Productions durchstarten will.

Alicia Vikander: Independent-Filme sind viel schwieriger
Foto: Apega/WENN.com

Ihr neuestes Projekt ist der Film ‚Euphoria‘, bei dem sie gemeinsam mit Regisseurin Lisa Langseth zusammenarbeitete. Über den Beginn des Projekts verrät sie: „Ich wollte so früh wie möglich bei dem Prozess mit dabei sein. Lisa hat erwähnt, dass sie an dieser Geschichte schreibt und ich wollte wirklich, wirklich wieder mit ihr zusammenarbeiten.“

Die Vorbereitung auf die Dreharbeiten sei jedoch äußerst langwierig gewesen: „Es hat ein Jahr gedauert und es gab eine Menge durchgearbeiteter Nächte und späte Telefonanrufe.“ Im Interview mit dem ‚Hollywood Reporter‘ gesteht die talentierte Darstellerin, dass sie inzwischen einiges über die Filmindustrie gelernt habe und deshalb wisse, dass es schwieriger sei, Produktionen abseits der Mainstream-Linie zu planen: „Es ist hart, Independent-Filme zu machen. Viele Dinge müssen zusammenkommen und ich habe diese Box erst geöffnet.“

Obwohl Alicia, die ja mit Michael Fassbender liiert sein soll, sich über die Schwierigkeiten bewusst ist, die sie als weibliche Produzentin erwarten, ist sie weiter ehrgeizig: „Ich weiß, dass ich mehr will. Ich bin voller Demut und bereit, zu tun, was erforderlich ist, um einen dieser Filme zusammenzustellen. Ich lese viel und arbeite hart, um unsere nächste Geschichte zu finden.“