Dienstag, 12. September 2017, 21:15 Uhr

Marilyn Manson ist ein großer Fan von Rihanna

Marilyn Mansons neues Album ist von Rihannas Song ‚Love On The Brain‘ inspiriert worden. Der Gothic-Rocker besuchte einst ein Konzert der R&B-Sängerin, bei dem sie den Song, der auf ihrem letzten Album ‚Anti‘ erschien, performte.

Marilyn Manson ist ein großer Fan von Rihanna
Foto: Apega/WENN.com

Von ihrem Auftritt zeigte sich der 48-Jährige so begeistert, weil sie sich so authentisch präsentierte, dass er davon für seine neue LP ‚Heaven Upside Down‘ beeinflusst wurde. Zudem traf der ‚Tainted Love‘-Sänger traf kürzlich den Rapper Lil Uzi Vert, während er mit dem Hip-Hop-Musiker Rick Ross zu Abend aß.

Gegenüber ‚Consequence of Sound‘ sagt er: „Ich war in einem Hotel und hatte ein gemeinsames Abendessen mit Rick Ross, der sagte, dass es sein Traum wäre, mit mir zu arbeiten. Er hat mich ein bisschen ignoriert. Am selben Abend hing ich dann noch mit Lil Uzi ab, nachdem wir miteinander gesprochen hatten. Und wir sprachen eine Menge. Er hat mich auch ignoriert. Ich weiß nicht, ob er mich immer noch ignoriert, wenn das veröffentlicht wird.“ Am Montag (11. September) gab Marilyn erstmals seine neue Single ‚We Know Where You F**king Live‘ in der ‚Apple Beats 1 Radio Show‘ von Zane Lowe zum Besten.

Dabei verriet er auch, dass sein neues, zehntes Studioalbum am 6. Oktober erscheinen wird. Zuvor wird am 20. September ein weiterer Song veröffentlicht werden, der ‚Kill4Me‘ heißen wird.

Die zehn Tracks auf „Heaven Upside Down“ wurden in Los Angeles aufgenommen und der Geschmack, den sie kreieren, orientiert sich stark an der grausamen Wildheit der bahnbrechenden Manson Alben „Portrait of an American Family“ und „Holy Wood“. Auf der neuen Platte tut er sich abermals mit dem Produzenten und Filmkomponisten Tyler Bates zusammen, mit dem es schon 2015 eine sagenhafte Kollaboration auf dem gefeierten Manson Album „The Pale Emperor“ gegeben hat.

Themen wie Gewalt, Sex, Politik und Romantik ziehen sich durch „Heaven Upside Down“. Auf „KILL4ME“ fordert Manson seine Fans dazu auf, ihm auf brutale Weise ihre Hingabe zu schwören und auf „SAY10“ stöbert er mit einem Trap Beat in neuen Genres – während er verkündet: „I’m a legend, I’m not a fable.“