Mittwoch, 13. September 2017, 18:03 Uhr

Kendall Jenner: Klage wegen T-Shirts?

Das Unternehmen von Model Kendall Jenner (21) wird offenbar wegen der unbefugten Nutzung von Fotos ikonischer Rap-Legenden verklagt. Das berichtet das US-Klatschportal ‚TMZ’, wonach es sich um Bilder der verstorbenen Musiker Tupac Shakur und The Notorious B.I.G. sowie des Rappers Redman (47) handelt.

Kendall Jenner: Klage wegen T-Shirts?
Miss Jenner trägt die Jacke 3 Nummern größer. Foto: TNYF/WENN.com

Der bekannte Fotograf Al Pereira habe demnach eine Klage gegen Kendall Jenner, Inc. mit der Behauptung eingereicht, dass sie kein Recht hatte, Bilder der Rap-Legenden auf T-Shirts ihrer Kollektion zu drucken.

Ein Foto zeigt dabei eines ihrer Shirts auf dem die verstorbenen Rapper Tupac Shakur und The Notorious B.I.G. zu sehen sind. Ein Bild ihres eigenen Gesichts überlagert diese Fotos und einen Spruch gibt es noch dazu, nämlich: „Trust Nobody“ („Traue niemandem“).

Die Halbschwester von Kim Kardashian (36) wurde zuvor schon für ihre T-Shirt-Linie angegriffen. Ein anderer Fotograf, der der Rechteinhaber eines anderen Bildes von Tupac Shakur ist, habe die 21-Jährige offenbar auch schon verklagt. Zudem sollen die Nachlassverwalter von Notorious B.I.G. anscheinend ebenfalls mit einer Klage drohen.

Die besagten T-Shirts wurden mittlerweile zwar aus der Kollektion zurückgezogen, die Eigentümer der Originalbilder sollen dadurch aber offenbar noch immer nicht zufriedengestellt sein…(CS)