Mittwoch, 13. September 2017, 12:20 Uhr

Nicki Minaj: Kein Auftritt ohne Hühnchen!

Nicki Minaj soll ihre Performance auf der After-Show-Party der New York Fashion Week verweigert haben, bis ihr jemand Fastfood brachte.

Nicki Minaj: Kein Auftritt ohne Hühnchen!
Foto: Apega/WENN.com

Die ‚Super Bass‘-Hitmacherin sei erst mit einer Stunde Verspätung im 10ak’s-Pop-up-Club im Hammerstein Ballroom aufgetreten, da sie zuvor noch nach etwas Fettigem verlangte.

Ein Insider verrät über das hungrige Verhalten der Musikerin: „Sie weigerte sich, auf die Bühne zu gehen, bis sie ihr verdammtes Popeyes-Hühnchen [eine Fastfood-Kette in der USA] bekam. Das Produktionsteam musste jemanden schicken, das Hühnchen für sie zu besorgen.“

Nach einer Show der berühmten Veranstaltung jedoch kündigte die Sängerin ihr neues Album an und sagte: „Oh, das Album. Oh mein Gott! Das Album ist so verdammt gut!“ Zumindest damit erfreute sie ihre Fans sicherlich. Die After-Show-Party an sich solle aber auch unabhängig von Minajs verspätetem Auftritt eher im Desaster geendet haben, da der deutsche Fashiondesigner Philipp Plein zuvor einen Post veröffentlichte, der die Massen anzog.

Aufgrund der ausgeplauderten Details des kreativen Kopfes sollen dann nämlich „tausende uneingeladener Personen“ versucht haben, hineinzukommen. Der Insider schildert gegenüber der Kolumne ‚Page Six‘ der ‚New York Post‘: „Die NYPD und FDNY drohten zweimal damit, die Party zu beenden, weil [zu viele Personen] da waren.“ Für ihn sei es die „schlimmste“ seiner „Fashion Week-Erfahrungen“ gewesen.