Freitag, 15. September 2017, 13:20 Uhr

Bella Hadid: Frostiges Shooting

Bella Hadid musste für ihre Bulgari-Kampagne ganz schön leiden. Erst in diesem Jahr wurde die 20-jährige Modelschönheit als Gesicht des italienischen Labels verkündet, aber für ein Fotoshooting musste sie bereits einiges über sich ergehen lassen.

Bella Hadid: Frostiges Shooting
Foto: TNYF/WENN.com

Für den neuen Duft ‚Goldea The Roman Night‘ ertrug sie tagelang frostig-kalte Konditionen in Rom. Über das wohl unvergessliche Erlebnis während des Projekts spricht Bella mit ‚People‘ und schildert: „Es war wirklich, wirklich kalt und es waren drei 15-Stunden-Tage. Es war mega hart, aber es war es definitiv wert und es verlief alles gut.“

Bald leistet sie sich ’ne neue Wohnung

Trotz der unangenehmen Erfahrung schwärmt die Laufstegikone nach wie vor von der Marke und dem Unternehmen an sich – die „[Bulgari]-Familie sei so „stark, so liebenswert und so unglaublich“, wie Bella beschreibt: „Bulgari ist eine solch wundervolle, ikonische Marke und für mich ist es so toll, Teil davon zu sein.“

Allgemein sei sie ihrer erfolgreichen Karriere gegenüber sehr dankbar – für sie würde ein „Traum wahr werden“. Durch die Jobs könne sie sich nämlich so einiges leisten: „Ich bin erst 20 und ich kaufe mir bald mein neues Apartment. Das war etwas, wovon ich niemals dachte, dass ich es jemals tun könnte und ich würde auch nicht dazu fähig sein, hätte ich nicht die richtigen Leute um mich herum.“