Freitag, 15. September 2017, 18:25 Uhr

Blac Chyna und Rob Kardashian: Sorgerechtsstreit beigelegt?

Die Reality-TV-Stars Blac Chyna (29) und Rob Kardashian (30) haben angeblich ihren Sorgerechtsstreit um Tochter Dream (zehn Monate) beigelegt.

Blac Chyna und Rob Kardashian: Sorgerechtsstreit beigelegt?
Foto: Judy Eddy/WENN.com

Das berichtet das US-Klatschportal ‚TMZ’, wonach dem 30-Jährigen ein bisschen mehr als 50 Prozent des Sorgerechts für die Kleine gewährt wurde. Alles gefolgt von Berichten, er und seine berühmten Kardashian-Schwestern seien wegen der Erziehung des Kindes durch die Ex-Stipperin besorgt.

20.000 Dollar Unterhalt monatlich

Angeblichen Quellen zufolge hat Rob Kardashian sich offenbar auch bereit erklärt, seiner früheren Verlobten 20.000 Dollar monatlich als Kindesunterhalt zukommen zu lassen – im Gegenzug lässt diese ihre Missbrauchsvorwürfe gegen ihn fallen.

Anscheinend hätte der 30-Jährige zuvor nur 10.000 Dollar zahlen wollen, wobei Blac Chyna aber auf 50.000 Dollar für die Nannys und die Versorgung des Babays bestanden habe. Am Ende hätten sie sich mit ihrem Deal „eine Hand wäscht die andere“ auf eine geringere Summe einigen können. Die Missbrauchsvorwürfe gegen Rob Kardashian hatten zuvor auch eine einstweilige Verfügung gegen ihn zur Folge.

Im Juli hatte der Sockendesigner seine Ex-Verlobte nämlich bösartig in den sozialen Medien angegriffen und intime Fotos von ihr veröffentlicht. Das wurde vom Richter als eine Form des häuslichen Missbrauchs gewertet.

Das meiste des Geldes, das der 30-Jährige nun seiner einstigen Herzensdame regelmäßig zahlen wird, werde wohl direkt an die Nannys gehen, wie ‚TMZ’ vermutet. Rob Kardashian sei aber trotzdem besorgt, dass die Mama seiner Tochter sich lieber auf Partys und ihre sozialen Medien konzentriert statt um ihr kleines Mädchen. Das sieht also ganz danach aus, als ob zwischen den beiden noch lange nicht „Friede, Freude, Eierkuchen“ herrscht…(CS)