Freitag, 15. September 2017, 10:13 Uhr

Metallica eröffnen Pop-Up-Store in Köln

Metallica verkaufen für kurze Zeit Merchandise-Produkte in Köln. Rund zwei Monate vor Veröffentlichung ihres neuen Studioalbums haben sich die Mitglieder der beliebten Heavy-Metal-Band etwas ganz Besonderes für ihre Fans ausgedacht: pünktlich zu ihrem Konzert am Donnerstag in der Lanxess Arena in Köln eröffneten sie einen Pop-Up-Store in der Luxemburgerstraße 41-43.

Metallica eröffnen Pop-Up-Store in Köln
Foto: C.M. Wiggins/WENN.com

Dieser soll laut ‘Mix1’ noch bis Samstag (16. September) von 12 bis 20 Uhr geöffnet haben und exklusive Merchandise-Produkte und Sammlerstücke zum Verkauf anbieten. Am 10. November wird die amerikanische Band dann ihr drittes Studioalbum ‘Master of Puppets’ erneut herausbringen, dass 1986 erstmals erschienen war.

Re-Edition von Erfolgsalbum mit unveröffentlichten Material

Die Wiederauflage der Platte wird bisher unveröffentlichtes Material enthalten, unter anderem Demos, Remixes, Videos sowie Live-Tracks. Auch eine neue Version von ‚Disposable Heroes‘ und eine Live-Aufnahme von ‚The Thing That Should Not Be‘ sind mit dabei. Mit der LP erreichte die Band erstmals Platin-Status, insgesamt erhielten sie dafür in den USA ganze sechs Mal Platin.

‚Master Of Puppets‘ war das letzte Album, bei dem Bassist Cliff Burton mitwirkte. Er war von 1982 bis zu seinem Tod im Jahr 1986 ein Teil der Heavy Metal-Band.

Schlagzeuger Lars Ulrich verriet kürzlich, wie wichtig die Platte für die Musikgruppe sei. Gegenüber ‚Voir‘ sagte er: „Es gibt so viele Dinge, die mit ‚Master Of Puppets‘ in Verbindung stehen, es ist ein immenses Projekt. ‚Master of Puppets‘ scheint der Gipfel der Reise zu sein, die vier oder fünf Jahre vorher begann, als ich damals mit James [Hetfield] zusammenkam. Wir schrieben Songs, dann kamen Kirk [Hammett] und Cliff hinzu, und das Line-up war gesetzt.“