Freitag, 15. September 2017, 19:20 Uhr

Selena Gomez nach Nierentransplantation: Botschaft von Spenderin

Francia Raisa zeigt sich voller Dankbarkeit, dass sie dabei helfen konnte, das Leben von Selena Gomez zu retten. Die 29-Jährige ist schon lange Zeit mit der Sängerin befreundet. Daher war es auch ganz selbstverständlich für sie, dass sie Selena eine Niere spendete, um sie im Kampf gegen die Krankheit Lupus zu unterstützen.

Neben einem Bild, das die zwei Freundinnen Händchen haltend in ihren Krankenhausbetten zeigt, schrieb Francia auf Instagram: „Ich bin außer mir vor Dankbarkeit, dass Gott mir etwas anvertraut hat, das nicht nur ein Leben gerettet hat, sondern auch meines im Zuge dessen verändert hat. Dies ist Teil unserer Geschichte, die wir bald teilen werden, aber was jetzt wichtig ist, ist, dass es nicht die einzige Geschichte ist.“

Informiert Euch über Lupus!

Ihre Follower fordert die mutige Schauspielerin deshalb dazu auf, sich online über die chronische Krankheit zu informieren: „Für mehr Informationen bezüglich Lupus besucht bitte die Lupus Research Alliance-Website: www.lupusresearch.org.“ An die ‚Bad Liars‘-Interpretin richtete sie folgende rührende Worte: „Ich liebe dich, Schwester, und bin so froh, dass wir diese Reise gemeinsam gehen.“

Wie ‚TMZ‘ berichtete, wurde vor vier Monaten entdeckt, wie schlimm es um Selenas Nieren stand. Bei einem Konzert von ihrem Freund The Weeknd in Chicago ging es der 25-Jährigen plötzlich so schlecht, dass sie ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Gemeinsam mit ihrem Liebsten erfuhr sie dann von der schlimmen Nachricht, dass sie einen Spender brauchte, da ihre eigenen Organe den Dienst versagten.