Sonntag, 17. September 2017, 14:30 Uhr

Alicia Keys: Verkehrskontrolle wird zum Fan-Auflauf

Wenn unsereins in eine Polizeikontrolle gerät, dann gibt’s in den meisten Fällen nicht viel zu lachen. Ist man aber so eine Berühmtheit wie Sängerin Alicia Keys kann so eine Routinekontrolle auch anders laufen.

Alicia Keys: Verkehrskontrolle wird zum Fan-Auflauf
Miss Keys im April mit Fans. Foto:: Apega/WENN.com

Die 36-Jährige war in ihrem Auto gerade unterwegs in Brasilien, Rio de Janeiro. Dort sollte sie am Abend bei dem Festival „Rock in Rio“ performen. Polizeibeamte hielten die „Aint got you“-Sängerin dann aber an, um ihr Auto einmal durchzuchecken. Dazu musste sie auch aus dem Auto steigen. Und prompt erkannten Passanten den Superstar, der da gerade mitten in einer ganz normalen Verkehrskontrolle steckte.

Cooler Dutt – völlig ungeschminkt

Und auch Alicia selbst sah vollkommen normal aus – in locker-stylischem Look mit durchlöcherten Pulli und den pink gefärbten Haaren zu einem Dutt hochgesteckt. Sich völlig ungeschminkt und natürlich in der Öffentlichkeit zu zeigen, gehört ja bereits seit einigen Jahren zum Image der Sängerin dazu. Und dass auch ein Star mal angehalten wird von der Polizei, wie die Daily Mail‘ mit Fotos berichtet, macht dieses Image umso sympathischer.

Alicia Keys: Verkehrskontrolle wird zum Fan-Auflauf
Foto: Apega/WENN.com

Während die Beamten ihren Wagen auf mögliche Mängel überprüften, lächelte Alicia fröhlich vor sich hin und zog so gekonnt die Aufmerksamkeit der Fußgänger auf sich. Die wollten natürlich Selfies mit der Sängerin machen.

Jeder der wollte bekam eins, genug Zeit hatte die Sängerin schließlich. Sie verteilte munter Umarmungen und posierte mit ihren Fans. Die Beamten ließen sich währenddessen nicht davon abbringen, ihr Auto weiter zu kontrollieren. Ob die Beamte später wohl auch noch Selfies mit ihr machen wollten?

Coverstar des Elle-Magazins

Alicia Keys wurde übrigens kürzlich für das Cover der brasilianischen Ausgabe des „Elle“-Magazins abgelichtet. Im letzten Jahr war die Sängerin in Brasilien für ihre #nomakeup-Kampagne unterwegs, um Selbstakzeptanz und Selbstbewusstsein zu fördern.
„Es klingt vielleicht albern, aber ich glaube viele von uns in dieser Falle gefangen sind“, erklärte sie. „Wir machen uns Sorgen drüber, was die anderen über uns denken und vergessen dabei an uns selbst zu denken. Eigentlich geht es ja auch nicht darum, Make-up zu benutzen oder nicht zu benutzen. Es geht darum so zu leben, wie du dich wohl fühlst. Dir steht alles offen.“

Auf dem Cover ist die 15-malige Grammy-Gewinnerin ganz natürlich zu sehen, sie trägt nur ein wenig Feuchtigkeitscreme und einen zarten Hauch Rouge. Ihre Haut schimmert leicht, da die Sängerin mit einem Jadestein, der vorher in einem Kühlraum lagerte, betupft wurde.

Die Fotos des „Elle“-Shootings teilte sie übrigens auch auf ihrer Instagram-Seite mit Herzchen und den Worten: „Vielen Dank @ellebrasil für die Darstellung meiner wahren Facetten. Ich kann es kaum erwarten, nach Rio zu kommen. Ich fühle diese ganze großartige Energie.“

Im Interview mit dem Magazin schwärmte sie weiter von dem Land. „Brasilien ist ein Land mit so viel Spannung, Stimmung und Kultur. Wenn ich immer wieder dorthin kommen sollte, wüsste ich, dass immer noch die gleiche Liebe und Energie herrschen würden. Das fühle ich in diesem Land. Die Menschen dort wissen, wie sie wirklich ihre Gefühle ausdrücken.“ (SV)