Montag, 18. September 2017, 8:47 Uhr

Miley Cyrus über die Trennung von Liam Hemsworth

Miley Cyrus findet es richtig, dass sie und Liam Hemsworth sich damals getrennt haben. Die ‚We Can’t Stop‘-Sängerin und der Schauspieler waren zwischen 2009 und 2013 zusammen gewesen, bevor sie sich trennten und Ende 2014 dann wieder zueinander fanden.

Miley Cyrus über die Trennung von Liam Hemsworth
Foto: WENN.com

Doch bereuten tut Miley diesen Schritt ganz und gar nicht – im Gegenteil. Die Musikerin erklärt, dass die Trennung wichtig für ihre persönliche Entwicklung war: „Es ist gut, wenn man diesen Raum hat, um persönlich zu wachsen. Denn wenn man mit jemandem zusammen ist, wenn man zwischen 16 und 24 ist, wird man zur selben Person.“

„Wir sind ziemlich erwachsen geworden“

Sie und Liam dagegen seien zu „individuellen Menschen“ gewachsen. „Ich hoffe, dass alles so bleibt“, fügt die Künstlerin im Gespräch mit der Zeitung ‚The Sun on Sunday‘ hinzu. „Es fühlt sich so an, als hätte sich nichts geändert, außer dass wir ziemlich erwachsen geworden sind.“

Dass sie und der ‚Tribute von Panem‘-Star wieder zueinander finden würden, hätte die 24-Jährige zwar nicht wirklich gedacht, jedoch habe sie „ein gewisses Gefühl in ihrem Herzen“ gehabt: „Es hat sich nie so angefühlt, als wäre es wirklich vorbei.“ Denn nach wie vor habe die beiden eine „großartige Freundschaft“ verbunden, die sie jedoch von der Öffentlichkeit fernhielten.