Dienstag, 19. September 2017, 11:26 Uhr

Drake hat jetzt ein Denzel-Washington-Tattoo

US-Popstar Drake hat sich ein Porträt von Denzel Washington als Tattoo stechen lassen. Der ‚One Dance‘-Interpret entschloss sich dazu, Washingtons Charakter Bleek Gilliam aus dem Spike Lee-Film ‚Mo‘ Better Blues‘ aus dem Jahr 1990 auf seinem Körper zu verewigen.

Drake hat jetzt ein Denzel-Washington-Tattoo
Foto: Euan Cherry/WENN.com

Dies enthüllte der Tätowierer Inal Bersekov auf seinem Instagram-Account. Dort postete er ein Bild des neuen Kunstwerkes und schrieb dazu: „‚Mo Better Blues‘ erste Lektion mit meinem Bruder @champagnepapi, danke wie immer für dein Vertrauen. Clarke: ‚Denn Mo macht es lieber Mo besser‘ @denzelwashington1 @officialdenzel #denzelwashington #mobetterblues #tattoo #tattoos #tats #ink #inked #canada #toronto #jazz #blues“.

Drake will auch Céline Dion auf seinen Body

Drake ist für seine zahlreichen Tattoos bekannt, unter anderem hat er sich auch bereits die Portraits seiner Familienmitglieder sowie die von Lil Wayne, Sade und Aaliyah stechen lassen. Zudem liebäugelte er bereits mit der Idee, sich Céline Dion auf dem Körper verewigen zu lassen. In einem Video, das im Mai bei den Billboard Music Awards aufgenommen wurde, ist zu hören, wie der Rapper der Balladen-Königin backstage huldigt und sagt: „Du bist eine Ikone, wir lieben dich. Ich bin ungefähr ein Jahr davon entfernt, mir ein Céline-Tattoo stechen zu lassen.“