Dienstag, 19. September 2017, 19:34 Uhr

Matthew Vaughn hat Pläne für den neuen "Superman"

Matthew Vaughn will einen ‚Superman‘-Film machen, der sich „gut“ und „heroisch“ anfühlt. Der ‚Kingsman: The Golden Circle‚-Macher bestätigt, dass er Gespräche mit Warner Bros. Pictures führe, um einen zweiten ‚Man of Steel‘-Film zu produzieren.

Matthew Vaughn hat Pläne für den neuen "Superman"
Matthew Vaughn und Gattin Claudia Schiffer. Foto: Lexi Jones/WENN.com

Wenn es dazu komme, wolle der Regisseur daraus aber eine moderne Version des 1978 erschienen Klassikers von Richard Donner machen.

Im Gespräch mit ‚Collider‘ sagt der Ehemann des 90er-Jahre-Supermodels Claudia Schiffer: „Komischerweise würde ich, wenn ich ‚Superman‘ machen würde – und ich habe gestern den Fehler gemacht, jemandem zu erzählen, dass es Gespräche gibt – dann wäre mein großes Ziel wahrscheinlich, es ist sehr langweilig, aber einen [anderen] ‚Superman‘-Film zu machen. Ich finde, Donner hat es damals perfekt gemacht. Ich möchte eine moderne Version des Films von Donner. Zurückgehen zu Material an der Quelle. Für mich ist ‚Superman‘ Farbe, sich gut zu fühlen, heroisch. Er ist ein Leuchtfeuer in der Dunkelheit. Und ich denke, das ist, was ‚Superman‘ sein sollte.“

Unklar ist, wie es mit Superman weitergeht

Momentan wird der Charakter, der seinen Ursprung in den Comics von DC hat, von Henry Cavill dargestellt. Er soll den Superhelden auch im bevorstehenden Film ‚Justice League‘ verkörpern, obwohl dieser in ‚Batman v Superman: Dawn of Justice‘ getötet wurde. Die genaue Handlung des Streifens ist noch streng geheim, jedoch sollen die DC-Helden Batman (Ben Affleck), Wonder Woman (Gal Gadot), The Flash (Ezra Miller), Aquaman (Jason Momoa) und Cyborg (Ray Fisher) darin vorkommen. Als Nebendarsteller sind auch Mera (Amber Heard) aus dem bald erscheinenden Film ‚Aquaman‘, Lex Luthor (Jesse Eisenberg), Lois Lane (Amy Adams) und Alfred Pennyworth (Jeremy Irons) aus ‚Batman v Superman: Dawn of Justin‘ bereits bestätigt. Der Film soll am 16. November in die deutschen Kinos kommen.