Dienstag, 19. September 2017, 9:18 Uhr

Natascha Ochsenknecht: Neues Liebesnest mit Umut

Natascha Ochsenknecht und Umut Kekilli haben ein gemeinsames Reich bezogen. Die Liebe der beiden Prominenten hat schon so einige Höhen und Tiefen überlebt, doch nun hat das Paar offenbar endgültig genug von On-Off-Dramen und ist zusammengezogen.

Natascha Ochsenknecht: Neues Liebesnest mit Umut
Foto: Starpress/WENN.com

Ihr neues Liebesnest befindet sich in einer Altbauwohnung in Berlin. Damit sich die Turteltauben nicht in die Haare kriegen, haben sie die die Inneneinrichtung fair aufgeteilt: Entschieden wird nämlich gemeinsam, was ins Haus kommt und was nicht.

Natascha und Unmut wissen was sie aneinander haben

„Ich würde es gar nicht wollen, dass mein Mann in eine Wohnung einzieht, die aussieht wie von einem kleinen Mädchen“, begründet Natascha diesen Schritt gegenüber RTL. Denn sie selbst hat einen etwas ausgefalleneren Geschmack, was nicht das Herz aller erwärmt. „Und da es unsere gemeinsame Wohnung ist, habe ich natürlich auch was zu sagen“, stellt Umut klar.

Ihre vorübergehende Beziehungspause bereuen die beiden jedoch nicht. „Die Trennung war wichtig, sie hat uns gut getan. Heute wissen wir uns mehr zu schätzen. Wir wissen besser, was wir aneinander hatten und jetzt wieder haben“, so Umut in einem vergangenen ‚Gala‘-Interview. Auch gemeinsamen Nachwuchs könnten sie sich vorstellen: „Ein Kind würde jetzt reinpassen, aber nicht auf Teufel komm raus. Eigentlich habe ich ja drei Kinder, mit Natascha zusammen. Wir verstehen uns alle bestens.“ Natascha hatte dem nichts hinzuzufügen: „Wenn es passiert, dann passiert’s.“ (Bang)