Mittwoch, 20. September 2017, 19:50 Uhr

Selena Gomez mag's doppelt heiß

Selena Gomez ist jetzt offizielle Botschafterin des Sportlabels Puma. „Offiziell Teil der Familie“, verkündete sie jetzt auch auf Instagram. Damit folgt Selena auch ihrem Lover The Weeknd, der auch schon für Puma warb.

Selena Gomez mag's doppelt heiß
Foto: Puma

Die Sängerin und Schauspielerin, die sich kürzlich einer Nierentransplantation unterzog, treibt am liebsten in Unterwäsche Sport. Die ‚Bad Liar‘-Hitmacherin machte ein schlüpfriges Bekenntnis: Zum Sport trägt sie nämlich am liebsten so wenig wie möglich. „Wenn ich zuhause bin, kann es sehr intim sein. Dann trage ich nur einen Sport-BH und vielleicht einen kleinen Hauch von Nichts für darunter“, gesteht sie so.

Wenn sie dagegen ins Fitnessstudio gehe, wähle sie die „typische“ Option: „Etwas Lässiges, mit dem ich mich sexy fühle und das ich ausziehen kann. Es geht darum, verschiedene Lagen und süße kleine Socken zu tragen.“

Ein Beitrag geteilt von PUMA (@puma) am

Um ihr Sport-Outfit besonders zu gestalten, greift die hübsche Brünette auf einen Trick zurück: „Ich peppe meine Socken mit kleinen Kettchen auf, denn sie geben dem Ganzen einen gewissen Charme, ein gewisses Funkeln. Kleine Fußkettchen – meine Assistentin und ich haben ein paar aus Japan bekommen, als ich auf Tour war.“

Selena Gomez mit Ketten an den Füßen

Mittlerweile habe sie sich schon total an das Gewicht an ihrem Fuß gewöhnt: „Ich hatte diese Phase, in der ich das Kettchen die ganze Zeit anhatte und damit geduscht habe. Es macht keine Mühe.“ Da Selena ständig Dinge „verliere“, sei es gut, dass die Accessoires fest an ihrem Fuß befestigt seien. Mit ‚Vogue‘ spricht die 25-Jährige außerdem über ihre bevorzugte Schuhwahl. So sei sie überhaupt kein Fan von Absätzen und würde immer die bequemere Variante wählen: „[Sneaker] haben mein Leben so sehr verändert. Ich habe tatsächlich vergessen, wie es ist, in High Heels zu laufen.“

Ein Beitrag geteilt von PUMA (@puma) am

Stattdessen fühle sie sich jetzt stets wie „Bambi“, der „herauszufinden versucht, wie er seine Beine in Bewegung bringt.“ Das „Verrückte“ sei, dass Turnschuhe mittlerweile so trendig geworden seien, dass man sie praktisch zu jeder Gelegenheit anziehen könnte: „Nun, da ich in der Stadt bin, […] ist es sogar besser. Ich kann überall damit hingehen und darüber ein süßes Kleid anziehen.“ Deshalb bestehe auch ihr gesamter Schuhschrank aus „Sneakern, süßen Stiefeln und ein paar High Heels“.

Ein Beitrag geteilt von PUMA (@puma) am