Freitag, 22. September 2017, 13:39 Uhr

Benedict Cumberbatch findet es cool bei Marvel

Benedict Cumberbatch findet es ziemlich cool, Teil des Marvel-Universums zu sein. Der 41-jährige Schauspieler spielt den Steven Strange alias ‚Doctor Strange‘ in der gleichnamigen Comicverfilmung.

Benedict Cumberbatch findet es cool bei Marvel
Foto: Euan Cherry/WENN.com

Nun ist er sowohl in ‚Thor: Tag der Entscheidung‘ als auch in ‚Avengers: Infinity War‘ wieder in seiner Rolle zu sehen. Im Interview mit ‚Digital Spy‘ erzählt er über die neuen Filme: „Es ist eine Menge, eine riesige Menge an Arbeit, eine riesige Menge an Handlungssträngen und es geht um Konfrontation. Es ist großartig, ein Teil davon zu sein, auch wenn ich zur Party erst spät dazugestoßen bin. Es ist sehr cool, dabei zu sein.“

Neues von „Avengers: Infinity War'“

In ‚Avengers: Infinity War‘ müssen die Mitglieder der Avengers und die Guardians of the Galaxy zusammenarbeiten, um gegen den mächtigen intergalaktischen Bösewicht Thanos anzukämpfen. Die nächsten zwei ‚Avengers‘-Filme werden das Ende von Phase 4 im Marvel-Universum sein. Joe Russo, der gemeinsam mit seinem Bruder die Regie bei den beiden Filmen führt, findet es in Ordnung, dass die Fans zu glauben wissen, was in den anderen Marvel-Blockbustern passiere.

Allerdings verspricht er auch einige Schockmomente für die Kinobesucher. ‚Avengers: Infinity War‘ zeigt die Helden Iron Man (Robert Downey Jr.), Captain America (Chris Evans), Thor (Chris Hemsworth), den Hulk (Mark Ruffalo), Scarlet Witch (Elizabeth Olsen), Vision (Paul Bettany), Black Widow (Scarlett Johansson) und Hawkeye (Jeremy Renner) sowie die Guardians of the Galaxy. Im Kampf gegen Thanos erhalten sie die Unterstützung von Doctor Strange (Cumberbatch), Spider-Man (Tom Holland), Black Panther (Chadwick Boseman) und Captain Marvel (Brie Larson).