Samstag, 23. September 2017, 17:36 Uhr

Martina Big hat jetzt 6kg auf jeder Seite

Was eine Frau wie die selbsternannte „Martina Big“ in einer Familienshow wie „Das Supertalent“ zu suchen hat, bleibt das Rätsel der von RTL beauftragten Produktionsfirma. Doch neben Laiendarstellern, Profis gehören eben auch Freaks dazu, die am nächsten Tag für ‚Talk Of the Town‘ sorgen sollen.

Martina Big hat jetzt 6kg auf jeder Seite
Martina Big aus Bernkastel-Kues trägt auf. Foto: MG RTL D / Stefan Gregorowius

Drüber reden, egal wie dämlich es auch war, was man da zu sehen bekam – das ist die Idee hinter dieser Show. Und damit’s heute Abend nicht ganz so ordinär wird hat man Martina Big ein hübsches Kostüm gebastelt, denn: „Ich bin Verwandlungskünstlerin“, flötete sie. Und deshalb hat man die Dame heute erst mal auf hell geschminkt. Soviel Show muss schon sein.

Martina Big will die größten Brüste der Welt

Die 29-Jährige ehemalige, einst zierliche Stewardess mit der aberwitzigen Oberweite von 75 D, darf die Schöne nach ihren Ausflügen ins britische und US-Fernsehen nun auch hierzulande ihre künstlich erschaffenen Body präsentieren. Ihr „Talent“: sie hat Europas größten Busen. Und dank Stöpsel oder sowas kann sie ihren Vorbau mit Kochsalzlösung noch mehr aufblasen.

Denn Madame, die eigentlich Martina Adam heißt, aus der Eiffel kommt und angeblich in Los Angeles lebt, will mehr: den weltgrößten Busen! Angeblich trennen sie noch lächerliche 5cm von dieser Rekordmarke.

Martina Big will noch „afrikanischer“ werden

Durch eine umstrittene Melanin-Injektionen ließ die Dame auch noch ihre Haut kräftig verdunkeln und das macht durchaus auch Sinn für sie: „Ich bin schwarz. Das ist meine Rasse“, sagte Martina am Donnerstag bei einem Auftritt in der US-Talkshow von Maury Povich. Doch es klommt noch schöner: „Ich kann es kaum erwarten, nach Afrika zu gehen. Ich habe gehört, dass das Essen dort sehr lecker sein soll. Es ist besser schwarz zu sein, man hat einfach ein besseres Gefühl“. Doch auch dieses Ziel hat sie wohl noch nicht ganz erreicht, jammert sie: „Ich bin erst zu 80 Prozent schwarz“.

Um noch „afrikanischer“ zu werden, plane sie auch eine Nasenkorrektur und Implantate im Hintern.

Martina Big hat jetzt 6kg auf jeder Seite
Foto: Rocky/WENN.com

Von Rückenschmerzen keine Spur

Ansonsten scheint Martina Big, die mit ihrer Verwandlung vor sechs Jahren begann, äußerst zufrieden: „Ich habe keine Rückenschmerzen und schlafe immer auf dem Rücken. (…) Außerdem werden meine Schuhe nicht mehr nass, wenn es regnet.“

Dass Leute solchen Kalibers dringend zu einem Therapeuten auf die Couch, statt auf einer Showbühne gehören, versteht sich für uns jedenfalls von selbst. Ihr Auftritt heute wurde von Buhrufen begleitet und Bild.de zitierte Oberjuror Dieter Bohlen: „Ich kannte sie vorher nicht. Sie tut mir leid und braucht meiner Meinung nach ärztliche Hilfe.“ (PV)