Sonntag, 24. September 2017, 18:46 Uhr

Hot! Ist Sigrid die neue Lorde?

Mit Sigrid geht eine neue Singer-Songwriterin an den Start, von der wir in Zukunft noch sehr viel hören werden. Kritiker loben sie in den höchsten Tönen und auch Apple Music feiert die junge norwegische Sängerin. klatsch-tratsch.de-Autor Dennis hat sich mit der 21-Jährigen in Berlin zum Talk getroffen.

Hot! Ist Sigrid die neue Lorde?
Foto: Francesca Allen / Universal Music

Wann kommt endlich dein Album?
(Lacht) Ich arbeite auf Hochtouren daran. Es ist wirklich ein sehr interessanter Abschnitt in dem ich mich befinde. Es ist ein bisschen wie ein Tagebuch über all das, was ich aktuell erlebe. Aber auch vergangene Dinge, die ich aufarbeite. Aktuell haben wir 50 Demos fertig. Also echt eine menge Songs. Allerdings bin ich eine Perfektionistin und will ein Album abliefern, das rund ist und mich stolz macht. Leider kann ich dir noch kein Datum und auch keine Feature verraten.

Ein sehr normales Mädchen aus Norwegen

Welches Singer-Songwriter-Klischee nervt dich am meisten?
Schwer zu sagen, aber ich weiss, dass es diese Stereotypen gibt, die Menschen gerne verallgemeinern. Das hat mich früher selbst ein wenig verunsichert. Ich dachte ganz zu Beginn ich müsse irgendetwas total Tiefsitzendes haben, dass schwierig ist. Irgendetwas schlimmes und verstörendes, über das man etwas Gutes schreiben kann. Ich bin ein sehr normales Mädchen aus einer Kleinstadt in Norwegen und als ich 16 war, dachte ich, ich hätte nichts über das ich reden kann. Ich war einfach zu normal. Ich hatte keinen schlimmen Liebeskummer oder andere Dinge, mit denen ich zu kämpfen hatte. Ich habe dann einfach angefangen über alltägliches zu schreiben. Die kleinen Dinge im Leben und es hat funktioniert. Beispielsweise in „Dont Kill My Vibe“ rede ich von diesem Gefühl das sicher jeder kennt, dass es Momente im Leben gibt in denen einige Leute auf einen herabblicken oder einen bevormunden.

Apropos Vibekiller. Was killt deinen Vibe am meisten?
(Lacht) ermutlich wenn ich Kartoffeln essen muss. Ich mag den Geschmack gar nicht. Ich habe sogar früher Mal behauptet ich hätte eine Kartoffelallergie damit ich keine mehr essen muss. Hat aber nichts gebracht. Meine Eltern haben mir das nicht abgenommen (lacht). Schlimm finde ich auch Katzen, die nicht kuscheln wollen.

Auf deiner EP ist ein Song namens „Fake Friends“. In welcher Situation hast du den geschrieben?
Der Song ist tatsächlich gar nicht so persönlich. Natürlich ist der an einige Erlebnisse angelehnt, aber Fake Friends ist schon etwas sehr hart. Wir mochten einfach wie es klingt. Leider kann ich dir keinen Gossip zu diesem Song anbieten (lacht)

Ich liebe es Genres zu mixen

Es ist ganz lustig. Wenn man sich nur die Namen deiner Songs durchliest ohne sie gehört zu haben, dann könnte man meinen du machst HipHop. „Fake Friends“ klingt sehr nach Drake – „Dont Kill My Vibe“ erinnert verdächtig an Kendrick Lamar …
(Lacht) stimmt, jetzt wo du es sagst. Ich finde das ein nettes Kompliment. So habe ich mir das noch gar nicht überlegt. Ich höre privat aber tatsächlich sehr viel HipHop. Vor allem Kendrick Lamar, Skepta, Stormzy und natürlich Drake. Das beeinflusst mich sicher auch in meiner Musik. Ich liebe es Genres zu mixen und ich mag an HipHop sehr, dass dort häufig auch andere Dinge thematisiert werden wie im Pop-Bereich.

Bleiben wir Mal beim Songwtiting: welche vier Worte würden definitiv in einem Song über deine vergangene Woche vorkommen?
Definitiv Essen. Ich habe eine Woche Urlaub mit meinen Eltern gemacht und da eine Menge gutes Essen gehabt. Möglicherweise würde es eine Liebeserklärung an meine Eltern werden. Dann würde ich über meine Festivalerfahrungen schreiben und über Katzen, denn ich habe mich erst kürzlich mit der Katze unserer Nachbarn angefreundet.

Wen würdest du featuren?
Frank Ocean. Ich liebe seine Musik einfach

Du wirst in den Medien als die neue Lorde gehandelt. Wie stehst du zu diesem Vergleich?
Das ist natürlich eine große Ehre. Ich liebe ihre Musik und ihren Stil. Ihr neues Album ist großartig.

Hot! Ist Sigrid die neue Lorde?
Sigrid mit Dennis. Foto: klatsch-tratsch.de

Was steht 2017 noch bei dir an?
Meine Weisheitszähne kommen raus. (lacht) Ich arbeite an meinem Album und werde dieses Jahr noch viele Konzerte spielen. Es wird noch ein sehr aufregendes Jahr für mich.