Sonntag, 24. September 2017, 15:08 Uhr

Stefan Raab beherrscht noch die große Show

Stefan Raab hat sich seit seinem Abschied vom Fernsehen in der Öffentlichkeit rar gemacht. Jetzt aber ist der Entertainer in München mal wieder aufgetaucht – und die große Show beherrscht er immer noch.

Stefan Raab beherrscht noch die große Show
Stefan Raab bedankt sich nach seinem Auftritt. Foto: Matthias Balk

Der TV-Macher und Unternehmer Stefan Raab (50) hat junge Gründer ermutigt, sich nicht von neuen Wegen abbringen zulassen. „Vorne ist immer da, wo keiner sich auskennt“, sagte die TV-Legende heute in München bei der Eröffnung des Start-up-Festivals Bits & Pretzels. Als gelernter Metzger mit Abitur und ein paar Semestern Jura habe er sich auch in die Musik-Branche gewagt. „Erfahrung hilft für die Zukunft nicht immer weiter“, sagte Raab. Man könne zwar immer auch scheitern, doch sei wichtig, trotzdem das Positive aus den Misserfolgen zu ziehen.

Abgestandene Witze und coole Ratschläge

Sein persönlicher Antrieb seien Neugier und Begeisterung. „Den Enthusiasmus der ersten Stunde, den dürfen Sie auf keinen Fall verlieren“, sagte der Entertainer, der während seines Vortrags die rund 5.000 Teilnehmer des Events ganz nach alter „TV total“-Manier mit humorvollen Tanz- und kleinen Gesangseinlagen („Gut tanzen kann ich schlecht, aber schlecht tanzen kann ich gut.“) sowie Anekdoten zum Lachen brachte.

Doch Raab glänzte auch mit einiger Kennnis und Binsenweisheiten, erteilte laut ‚Gründerszene‘ wohlmeinende Ratschläge wie diese: „Das unternehmerische Erfolgsrezept ist nicht unbedingt identisch mit dem Konzept dieser Veranstaltung: zwei Tage Arbeit, ein Tag Saufen“. Er fügte an anderer stelle hinzu: „Geben Sie nicht zu viel auf Personen, die mehr Erfahrung haben als Sie.“ Oder: „Machen Sie nur das, was Sie selber auch gut finden.“

Neue Show ab Januar 2018

Raab, der zu den erfolgreichsten Entertainer Deutschlands gehörte, hat sich 2015 vom TV-Bildschirm zurückgezogen. Mit das “Das Ding des Jahres“ produziert Raab als nächstes eine Gründershow für seinen einstigen Haussender ProSieben, die im Januar 2018 starten soll. Im Gegensatz zu ‚Die Höhle der Löwen‘ soll der Zuschauer entscheiden, wer mit seiner Erfindung siegt und vom Sender ein Werbebudget im Wert von 2,5 Millionen Euro für TV-Spots gewinnt.

Bei dem dreitägigen Start-up-Event kommen Gründer mit Investoren zusammen. Im vergangenen Jahr hatte der amerikanische Schauspieler und Oscar-Preisträger Kevin Spacey („House of Cards“, „American Beauty“) die Eröffnungsrede gehalten. (dpa/KT)

Stefan Raab: Seine 15 größten TV-Meilensteine

– Sendung Vivasion (1993 – 1098)
– Hit „Böörti Böörti Vogts“ (1994)
– Komponist von „Guildo hat euch lieb!“ (7. Platz von Guildo Horn beim ESC 1998
– Hit „Maschen-Draht-Zaun“ (1999) Stefan Raab/Truck Stop
– TV Total (1999 – 2015)
– Hit „Wadde hadde dudde da?“ (5. Platz beim ESC 2000)
– Der TV total Boxkampf (Raab verlor gegen Rehgins Halmich)
– Wok-Weltmeisterschaft (2003 – 2015)
– TV-Total Turmspringen (2004 – 2015)
– TV total Stock Car Crash Challenge (2005 – 2015)
– Schlag den Raab (2006 – 2015)
– SSDSGPS (Stefan sucht den Super-Grand-Prix-Star – Vorentscheidung zum ESC 2004)
– SSDSDSSWEMUGABRTLAD (Stefan sucht den Superstar, der singen soll, was er möchte und gerne auch bei RTL auftreten darf) 2007
– My Cassette Player Debütalbum von Lena-Meyer Landrut (2010)
– Raab moderierte 2011 mit Anke Engelke und Judith Rakers den ESC