Montag, 25. September 2017, 15:18 Uhr

Miley Cyrus hat einen ganz neuen Blick auf die Welt

Miley Cyrus ist der Meinung, man müsse den Blick auf die wirklich wichtigen Dinge in der Welt richten. Die ‚Wrecking Ball‘-Sängerin, die oft für ihre freizügigen Musikvideos und anrüchigen Texte kritisiert wurde, glaubt, die Öffentlichkeit sollte sich statt auf Skandale mehr auf die aktuellen Probleme fokussieren.

Miley Cyrus hat einen ganz neuen Blick auf die Welt
Foto: SonyMusic

Dazu sagt sie: „Es gibt so viele echte, wahrhaftige und wichtige Probleme in dieser Welt. Leute sollten ihre Meinung sagen und aktiv sein, anstatt darauf zu achten, was ich mache. Ich bin ein Popstar. Mir geht es gut. Ich habe ein Haus und ein Dach über meinem Kopf. Ich habe etwas zu essen. Es gibt Menschen ohne all dies.“

Die LGBT-Unterstützerin ist sich bewusst, dass dieser Hype um ihre Person auch aufgrund ihrer früheren Schlagzeilen entstanden ist, bereut aber nichts. „Wenn du niemandem auf die Füße trittst, dann ist das kein Punk Rock, denke ich“, erklärt sie gegenüber ‚NPR‘.

Miley Cyrus tut, was sie kann

Doch die 24-Jährige weiß, dass sie als Popstar auf Probleme aufmerksam machen und Gutes tun kann. „Ich tue, was ich kann. Ich arbeite in meiner Community, ich ändere den Blick der Leute auf Sexualität und ich arbeite mit Selbstmordpräventionen zusammen. Ich gebe Menschen zu essen, die nichts haben. Ich erfülle meinen Teil als Mensch.“ Miley, die sich zuletzt sehr für Offenheit, was Sexualität betrifft, und die LGBT-Gemeinschaft einsetzte, rät: „Geht und nutzt eure Zeit und eure Meinung weise, macht euch Gedanken, regt euch auf und ruft eure Senatoren an wegen Dingen, die von Bedeutung sind.“