Dienstag, 26. September 2017, 9:12 Uhr

Birgit Schrowange: "Ich mache immer, was ich will"

Birgit Schrowanges Freunde hatten ihr davon abgeraten, mit grauen Haaren aufzutreten. Die 59-jährige Moderatorin wollte ein Zeichen gegen den Jugend- und Schönheitswahn setzen und trat deshalb vor kurzem im Fernsehen mit komplett grauem Haar auf.

Birgit Schrowange: "Ich mache immer, was ich will"
Foto: MG RTL D / Stephan Pick

Ein Jahr lang trug der Star zuvor eine Perücke, die das langsam grau wachsende Haar verdeckte. Von der Idee, ihren silbernen Schopf der ganzen Welt zu zeigen, waren allerdings nicht alle ihre Freunde begeistert. „Die meisten haben mir abgeraten, aber ich mache immer, was ich will“, sagte Schrowange im ‚Bunte‘-Interview.

Jetzt spart sie Zeit und Geld

Dabei war die Entscheidung, in grau aufzutreten, nicht nur ein Zeichen gegen den Beauty-Wahn, sondern auch ein Befreiungsschlag für den TV-Star selbst. „Ich bin wie befreit. Ich freue mich, dass ich meine Originalhaarfarbe jetzt trage, dass ich nicht mehr färben muss. Ich spare viel Zeit und viel Geld beim Friseur“, erzählt sie im ‚Promiflash‘-Interview.

In der RTL-Show ‚This Time Next Year – Heute in einem Jahr‘, die Anfang September auf RTL lief, wurden verschiedene Menschen begleitet, die ein Jahr lang an der Verwirklichung ihres Traumes arbeiteten. Schrowange sagte in dem Fernseh-Format: „Ich färbe seit weit über 20 Jahren meine Haare. Jetzt wollte ich einfach mal gucken, wie sehe ich überhaupt aus? Und ich wollte allen zeigen: Guckt! Graue Haare können auch bei Frauen attraktiv sein.“