Dienstag, 26. September 2017, 9:04 Uhr

Lenny Kravitz: Schokoriegel-Streit in Pariser Oper

Lenny Kravitz geriet in einen Streit um einen Schokoriegel. Der ‚Fly Away‘-Interpret, der derzeit sein neues Album in Paris aufnimmt, scherte sich nicht um den schwarz-weißen Dresscode der Pariser Oper, als er eine Vorstellung am Donnerstag (21. September) in Lederhose und Sonnenbrille besuchte.

Lenny Kravitz: Schokoriegel-Streit in Pariser Oper
Foto: WENN.com

Als er nur Minuten nach Beginn des Stückes die knisternde Verpackung eines Schokoriegels öffnete, wurde der Mann vor ihm sauer. Offenbar soll der Zuschauer Lenny gebeten haben: „Shhh! Hör auf, zu essen! Hör auf, zu essen!“ Der Sänger soll daraufhin geantwortet haben: „Sag mir nicht, was ich zu tun habe.“

Situation ziemlich peinlich

Laut ‚New York Post‘ beschwerte sich der Mann daraufhin: „Das hier ist Frankreich!“ Eine Frau wies den erzürnten Ballett-Fan darauf hin, dass es sich bei dem Störenfried um Lenny Kravitz handele, doch der blieb vollkommen unbeeindruckt. Laut eines ebenfalls Anwesenden sei die ganze Situation ziemlich „unangenehm“ gewesen: „Es war wirklich unangenehm. Es sah so aus, als würde Lenny diesem Typen in der Stadt der Lichter die Lichter ausschlagen.“ Später schienen sich die beiden Streithähne dann jedoch wieder vertragen zu haben: „Sie entschuldigten und umarmten sich und klärten das Missverständnis.“