Dienstag, 26. September 2017, 9:47 Uhr

Tom Wlaschiha in "Das Boot"

Die Dreharbeiten für Das Boot sind im vollen Gange. Nun wurden neue Namen bekannt gegeben: Zur Besetzung der Serie stoßen auch der deutsche TV- und Kinostar Tom Wlaschiha („Game of Thrones“), Vincent Kartheiser („Mad Men“), James D’Arcy („Marvel’s Agent Carter“) und Thierry Frémont („Juste un regard“).

Tom Wlaschiha in "Das Boot"
Foto: obs/Sky Deutschland/André Roehner

Die ‚Bild‘-Zeitung will herausgfunden haben, dass Wlaschihas Mitwirkung in der Serie eigentlich mit den Dreharbeiten zur letzten Staffel von „Game of Thrones“ kollidiere. Könnte also sein, dass er dort in einer größeren Rolle nicht mehr zu sehen ist.

Die vier Schauspieler gehören zu den letzten Zugängen der Serie, zu der unter anderem auch Lizzy Caplan („Masters of Sex“), August Wittgenstein („The Crown“), Rainer Bock („Inglourious Basterds“), Rick Okon („Tatort“), Vicky Krieps („Phantom Thread“), Leonard Scheicher („Finsterworld“), Robert Stadlober („Summer Storm“), Franz Dinda („The Cloud“) und Stefan Konarske („The Young Karl Marx“) gehören. Regie führt Andreas Prochaska, der sich in der Vergangenheit bereits mit Produktionen wie „Das finstere Tal“ und „Das Wunder von Kärnten“ einen Namen machte.

Sky-Serie mit acht Folgen

Die Serie umfasst acht Episoden und ist inspiriert von dem gleichnamigen Oscar und Golden Globe nominierten Meisterwerk von Wolfgang Petersen nach dem Bestseller von Lothar-Günther Buchheim. Die Kosten für die Serie belaufen sich auf etwa 26,5 Millionen Euro (über 31,5 Millionen US Dollar). Damit ist die Serie nach ‚Berlin Babylon‘ die teuerste deutsche Serien-Produktion. Gedreht wird derzeit in Prag, es folgen La Rochelle, Malta und München.

Die Erstausstrahlung von Das Boot ist in den Sky Gebieten Deutschland, Österreich, Italien, Großbritannien und Irland für Ende 2018 geplant.