Mittwoch, 27. September 2017, 18:52 Uhr

Sylvie Meis: "Geld spielt keine Rolle"

Sylvie Meis nimmt Stellung zu den Gerüchten über ihren Verlobten. Charbel Aouad solle sich von der 39-jährigen Modelschönheit und Moderatorin nämlich angeblich nur aushalten lassen, im finanziellen Sinne.

Sylvie Meis: "Geld spielt keine Rolle"
Meis präsentiert heute ihre Kollektion ‚Sylvie Flirty Lingerie‘ in Hamburg. Foto: Becher/WENN.com

Das Paar hatte erst seine Hochzeit verschoben – was für Trennungsgerüchte sorgte -, da sich dem Model viele berufliche Möglichkeiten öffneten. Gegenüber ‚Closer‘ schilderte Sylvie jedoch, dass „aktuell private Projekte leider ein wenig unter [ihrer] hohen beruflichen Verantwortung [leiden].“

Hochzeitsplanung braucht ein Jahr

Daneben kursieren die gemeinen Gerüchte um das angebliche Ausnutzen seitens des Geschäftsmannes. Für Sylvie ist dies jedoch alles Humbug, wie sie im Gespräch mit ‚Gala‘ kontert: „Das ist Quatsch. Geld spielt keine Rolle. Wenn ich mit einem Mann zusammen bin, dann aus genau einem Grund: Liebe. […] Unsere Konten sind absolut kein Thema zwischen uns.“

Ein Statement setzt die schöne gebürtige Niederländerin auch mit neuen Details zur aufgeschobenen Hochzeit: „Die Planung wird ab nächster Woche […] starten und ganz bestimmt mindestens ein Jahr Zeit in Anspruch nehmen.“ Die Zeremonie solle ganz im „Syvlie-Style“ geschehen, womit die ‚Supertalent‘-Jurorin natürlich meint: „Blumen, Champagner, Macarons und natürlich Torte!“