Donnerstag, 28. September 2017, 21:52 Uhr

Hot! Hot! Hot! Purple Disco Machine mit Debütalbum

Purple Disco Machine aka Tino Piontek (35) ist ein Grenzgänger zwischen NuDisco, House und Pop. Der Dresdner DJ, Producer und Remixer verschmilzt einen lebensbejahenden, humorvollen Discosound mit der Coolness der modernen, elektronischen Musik.

Hot! Hot! Hot! Purple Disco Machine
Foto: Promo

Nach Single-Hits, Beatport Charts, „Best House Act“ Award bei Ibizas prestigeträchtigen DJ Awards und Remixes für Gorillaz, Jamiroquai, Claptone, Faithless, New Order, Two Door Cinema Club und den House-Ikonen Shapeshifters, veröffentlicht er am 20. Oktober 17 sein langerwartetes Debütalbum mit hochkarätigen feature- und Vocal-Gästen.

Wir finden: Der Mann hat ein absolutes Gespür für Hooklines! Hoch leben die funky 70er und die House-Music der 90er!

Brillante funky House-Remixe

Für die erste Vorab-Single „Devil In Me“ hat sich der herausragende Nu-Disco-Producer Purple Disco Machine mit Joe Killington & Duane Harden zusammen getan. Der Song verfügt über alles, was eine unvergessliche Clubhymne ausmacht: einen sonnenverzückten House-Groove, eine funkige Gitarrenspur, die einem irgendwie bekannt vorkommt und ein eingängiges Vokal, das von Duane Harden in Anlehnung an Armand Van Heldens Clubklassiker „You Do not Know Me“ komponiert und von Joe Killington gesungen wurde.

Gigs in über 30 Ländern

Tino feierte seinen Durchbruch 2013 mit “My House”, das ursprünglich auf dem kleinen Berliner Undergroundlabel OFF Recordings erschienen ist. Das Stück entwickelte sich zu einem Nr. 1-Hit in Beatport Deephouse-Chart und schaffte es auf Platz 3 in den universalen Beatport-Charts. Es folgten mit der Hamburger House-Ikone Boris Dlugosch auf Defected (‘L.O.V.E.’ und ‘Set It Out’) ,mit Aeroplane auf Spinnin’ Deep (‘Sambal’ und ‘Counting On Me’ featuring Aloe Blac).

Ein weiterer Höhepunkt sind seine von Pete Tong zu „Essential New Tunes“ ausgewählten Stücke, ‘Yo’ auf Kittball und das tolle ‘Magic’ auf Exploited. Daneben feierte der talentierte Deutsche jüngst seine Nominierung als „Best House Act“ durch Ibizas prestigeträchtige DJ Awards.

Hot! Hot! Hot! Purple Disco Machine
Foto: Promo

2015 und 2016 ist er zum ersten Mal auf Ibiza aufgetreten und auch durch die USA und Australien getourt.

Nachdem er in den letzten Jahren eine für deutsche Verhältnisse irrwitzige Karriere hingelegt hat, die seine Musik auf die Plattenteller der maßgeblichen Radiostationen und der angesagtesten Djs brachte, erscheint jetzt also sein Debütalbum, „Soulmatic“, auf dem australischen Tastemaker-Label Sweat It Out.