Samstag, 30. September 2017, 10:42 Uhr

Jennifer Lopez: Spanisch geht es besser

Popstar Jennifer Lopez denkt, dass ihre spanischen Lieder besser sind. Die ‚On the Floor‘-Interpretin hat bereits sehr viele erfolgreiche englische Hits herausgebracht, die sofort die Charts weltweit eroberten.

Jennifer Lopez: Spanisch geht es besser
Foto: FayesVision/WENN.com

Ihr neues Album ‚Por Primera Vez‘ ist dagegen vollständig auf Spanisch. Das sei auch für sie selbst als Künstlerin eine interessante Erfahrung gewesen, wie sie dem britischen ‚HELLO!‘-Magazin schildert: „Natürlich fühle ich mich wohler auf Englisch, das ist kein Geheimnis. Aber ich liebe es wirklich, auf Spanisch zu singen. Etwas daran ist einfach romantischer und leidenschaftlicher für mich und das ist so ein wichtiger Teil von dem, wer ich bin. Ich habe das Gefühl, dass ich auf Spanisch besser singe.“

Neue Herausforderung mit neuem Album

Mit der Platte habe sie ganz bewusst eine Herausforderung gesucht: „Ich werde von Dingen angezogen, die schwierig sind. Ich bin jetzt eine komplexere Person. Ich liebe Hit-Songs, aber ich will mich auch auf einem anderen Level bewegen, wo ich wieder das Gefühl habe, dass ich wachsen und mich selbst herausfordern kann.“ Bei der Entstehung der Tracks habe Lopez, die in Las Vegas eine Popshow hat, sich ständig gefragt: „Stimme ich mit dem überein, was der Song sagt? Ist es das, was ich sagen will?“ Der musikalische Prozess sei zwar oft „hart“, doch aufgeben würde die leidenschaftliche Latina nie.