Montag, 02. Oktober 2017, 13:32 Uhr

50 Tote in Las Vegas: Jason Aldean stand gerade auf der Bühne

Jason Aldean zeigt sich zutiefst geschockt nach der tödlichen Schießerei in Las Vegas. Beim Route 91-Festival in der amerikanischen Casino-Stadt kam es am Sonntag (1. Oktober) zur Tragödie, als ein Mann mit einer Schusswaffe auf Konzertbesucher feuerte und nach neusten Informationen mehr als 50 Menschen tötete.

50 Tote in Las Vegas: Jason Aldean stand gerade auf der Bühne
Foto: Dan Jackman/WENN.com

Über 200 weitere Menschen wurden laut aktuellen US-Medienberichten verletzt. Die schreckliche Tat geschah, während der Country-Sänger auf der Bühne stand und gerade seine Hits zum Besten gab. Anfangs ahnte der Musiker noch nichts von dem grausigen Blutbad und machte mit seiner Show weiter, während um ihn Menschen getötet wurden. Vom 32. Stock eines Zimmers aus dem Mandalay-Bay-Casino feuerte der Schütze kurz nach 22 Uhr mit einem automatischen Gewehr feige und hinterhältig auf die Menge. 30.000 Musikfans hatten sich dort versammelt.

64-jähriger Täter erschossen

In einem Video sind deutlich drei längere Gewehr-Salven zu hören. Der Täter sei erschossen worden. Der Sheriff von Clark County erklärte gegenüber Journalisten: „Wir glauben, dass es ein Einzeltäter ist. Ein einsamer Wolf.“ Bei dem Schützern handelt es sich um den 64-jährigen Stephen Paddock. Er wohnte in Las Vegas.

Das Open-Air-Festival fand auf dem berühmten Strip der Entertainment-Metropole statt.

„Betet für Las Vegas“

Auf Instagram teilte Aldean nun seinen Kummer und Schock angesichts des Massakers. Neben einem Bild, das die Worte ‚Betet für Las Vegas‘ trägt, schrieb er: „Heute Nacht war mehr als schrecklich. Ich weiß immer noch nicht, was ich sagen soll, aber ich will, dass jeder weiß, dass ich und meine Crew sich in Sicherheit befinden. Meine Gedanken und Gebete sind bei allen, die heute Nacht involviert wurden. Es schmerzt meinem Herzen, dass dies jemandem passiert ist, der nur gekommen ist, um einen spaßigen Abend zu erleben. #heartbroken #stopthehate“. Auch Jake Owen, der vor Aldean aufgetreten war, meldete sich zu Wort. „Niemand wusste, wo er hingehen sollte. Ich war heute Nacht Zeuge des unvorstellbarsten Vorfalls. Wir sind okay. Andere nicht. Bitte betet“, twitterte er.

Jason Aldean (40) ist ein US-amerikanischer Countrysänger, der seit 2005 sieben eher mässig erfolgreiche Alben herausgebracht hatte. ‚She’s Country‘ gilt als seine bislang erfolgreichste Single.