Montag, 02. Oktober 2017, 12:59 Uhr

Justin Bieber setzte den Sommerhit 2017 auf Spanisch durch

Popstar Justin Bieber setzte durch, dass ‚Despacito‘ auf Spanisch erschien. Der Teenieschwarm war gemeinsam mit Luis Fonsi verantwortlich für den Sommerhit 2017. Kein Tag verging, an dem man den Gute-Laune-Song nicht aus einem Radiosender dudeln hörte.

Justin Bieber setzte den Sommerhit 2017 auf Spanisch durch
Foto: WENN.com

Sicher dafür verantwortlich war auch Justins Entschluss, die Sprache der Originalversion zu übernehmen. Sein Duettpartner enthüllt: „Das Witzige ist, dass wir tatsächlich eine Version haben, in der der ganze Song auf Englisch aufgenommen wurde und er wusste das. Stattdessen hat er sich jedoch entschieden, die spanische Version zu verwenden, obwohl er selbst nicht Spanisch spricht.“

Despacito-Erfolg auch Dank Streaming

Der ‚As Long As You Love Me‘-Interpret habe jedoch sichergestellt, dass er die Lyrics „phonetisch korrekt ausspreche“. Gegenüber dem ‚#legend‘-Magazin erklärt der Musiker auch, dass er einen großen Teil des Erfolgs seines Songs auf die modernen Musikplayer-Dienste zurückführt.

„Mit all den neuen Plattformen, auf denen die Leute Musik und Streamingdienste finden können, haben Fans Zugriff auf alle Musikrichtungen. Und mit all dem ist alles besser zugänglich. Das ist etwas, das toll für alle Genres ist, nicht nur für Latin-Musik. Jetzt können wir auswählen, was wir hören wollen und auf unsere Playlists hinzufügen wollen.“

‚Despacito‘ wurde bis heute allein auf Youtube fast 4 Milliarden Mal angesehen.