Montag, 02. Oktober 2017, 19:40 Uhr

Tim Kamrad: Frisch aus deutschen Landen

Tim Kamrad aus Wuppertal ist Singer-Songwriter mit englischen Texten und Gitarre – mal nur mit Loop Station, mal mit Band. Seine klassischen Popsongs vermischen sich mit Funk, Soul und RnB. Letzte Woche erschien der neue Song „Ruin Me“.

Tim Kamrad: Frisch aus deutschen Landen
Foto: Moritz Maibaum

Dabei stets im Fokus: Tims kraftvolle und variantenreiche Stimme. Musikalisch eine Mischung, die aus Tims Begeisterung nicht nur für die Musik der 60er und 70er Jahre herrührt – denn seine größten Idole sind die Beatles und Ed Sheeran. Seine Gedanken und Texte sind ausdrucksstark, scharf und wohlüberlegt.

Erste EP „Changes“

20 Jahre alt, beginnt er bereits mit fünf Gitarre zu spielen und steht mit sieben das erste Mal auf der Bühne. Schon damals gab es keinen Zweifel daran, was er werden möchte. 2016 veröffentlicht er seine erste EP“Changes“ und gleich folgten diverse Live-Gigs sowie Tour Support Slots für u.a. Lions Head und Tom Klose.

Tim Kamrad ist eine originäre Stimme, die durch seine einzigartige Stilvielfalt und Eigenwilligkeit nicht nur seinen eigenen, sondern einen besonderen Weg vor sich hat. Und wie er selbst sagt: es geht gerade erst los.

„Für mich ist ein Album eine Sammlung von Songs, welche die Situation des jeweiligen Künstlers darstellen. Es gibt spezielle Themen, die mich zu einer bestimmten Zeit beschäftigen und die ich in meinen Songs verarbeite. Mit meinem Albumtitel „Ways“ möchte ich im Grunde die Ausgangslage zum Zeitpunkt der Entstehung des Albums beschreiben. Mit dem Release meiner Debüt-EP ‚Changes‘ haben sich viele neue Wege und Möglichkeiten aufgetan und ich konnte Dinge tun, an die ich kurz vorher nur im Traum gedacht habe.“

Tim Kamrad: Frisch aus deutschen Landen
Foto: Moritz Maibaum

Debütalbum so9ll 2018 kommen

Der junge Mann mit der sehr geilen Stimme war auf Deutschlandtour, hatte Fernsehauftritte, gab Radiointerviews und schrieb auf einmal Autogramme. „Natürlich bin ich noch auf keinen Fall an meinem Ziel angekommen, sondern muss immer wieder Entscheidungen treffen und die richtigen Wege gehen, um dorthin zu gelangen, wo ich hinmöchte.“

Doch auch musikalisch hat sich viel getan, verrät Tim: „Im Laufe der letzten Monate habe ich eine größere Offenheit für verschiedenste Musikrichtungen und -elemente entwickelt, die dazu geführt haben, dass es neue Wege gibt, wie ich mich musikalisch ausdrücken kann. Auf meinem Debütalbum möchte ich diese Einflüsse und Weiterentwicklungen nun zusammenbringen, dass das alles in einem gewissen Rahmen und in meinem Stil geschieht ist natürlich klar. Diese neuen Türen, die Erfahrungen und Weiterentwicklungen helfen mir als Musiker immer wieder neue, spannende Wege zu gehen.“

Im nächsten Jahr soll das Debütalbum erscheinen.

Tim Kamrad: Frisch aus deutschen Landen
Foto: Roof Music