Donnerstag, 05. Oktober 2017, 18:02 Uhr

Ilka Bessin zieht sich aus - und andere an

Ilka Bessin plant eine Modelinie. Die 45-Jährige hat sich schon vor Monaten von ihrem pinken ‚Cindy aus Marzahn‘-Jogginganzug verabschiedet. Nun enthüllte sie nicht nur ihre neuen Pläne – sondern auch gleich sich selbst.

Ilka Bessin zieht sich aus - und andere an
Foto: Schultz-Coulon/WENN.com

Seitdem sich die Komikerin von ihrer Paraderolle getrennt hat, ist sie kaum wiederzuerkennen: pinkfarbener Lidschatten, die schlecht gefärbte Dauerwelle und der pinke Jogginganzug sind Geschichte. Stattdessen präsentierte sich der TV-Star bei Günther Jauchs Jahresrückblick im TV acht Kilo leichter, mit langer Traummähne und im eleganten Hosenanzug.

Nacktes Magazin-Shooting

Für ein Shooting mit dem Magazin ‚Gala‘ hat sie sich sogar komplett ausgezogen. Dass diese Bilder nicht überall gut ankommen könnten, sieht sie allerdings gelassen: „Früher habe ich mich für vieles geschämt, gerade als ich die falschen Leute um mich herum hatte. Heute ist es mir egal, was andere denken“, betonte sie im dazugehörigen Interview. „Es ist wichtig, sich selbst zu lieben und zu mögen – auch wenn das nicht jeden Tag geht. Im Großen und Ganzen sollte man aber mit sich zufrieden sein, egal ob man Größe 36 oder 58 trägt.“

Die blonde Comedy-Größe hat derzeit einen vollen Terminplan: Neben ihrer Arbeit für ihre eigene Rubrik bei der RTL-Sendung ’stern TV‘, will sie auch die Kinoleinwände und Laufstege erobern. „Ich werde mit Matthias Schweighöfer zusammen einen Film drehen, er verfilmt mein Leben. Ich habe noch ein paar andere Filmprojekte, in denen ich mitspielen darf. Darauf freue ich mich schon sehr. Und ich habe mit einer lieben Freundin auch angefangen, eine Klamottenlinie in Übergröße zu entwerfen, denn dicke Frauen können sich auch schön anziehen. Es gibt also Einiges, was ich machen möchte“, erklärt sie im RTL-Interview. Letztere soll auch schon in wenigen Tagen auf den Markt kommen.