Freitag, 06. Oktober 2017, 11:59 Uhr

Pink rechnet mit umstrittenen Produzenten ab

US-Popsängerin Pink hat ziemlich deutliche Worte für einen einst erfolgreichen Produzenten: Sie findet, dass Dr. Luke kein guter Mensch ist.

Pink rechnet mit umstrittenen Produzenten ab
Foto: Kurt Iswarienko

Die 38-Jährige richtet öffentlich ziemlich harte Kritik gegen den Musikproduzenten, der noch immer in einem Rechtsstreit mit seiner ehemaligen Mitarbeiterin Kesha steckt. Die wirft ihm ja bekanntlich vor, sie jahrelang missbraucht zu haben. Obwohl Pink sagt, dass sie nicht wisse, was zwischen den beiden vorgefallen ist, findet sie, dass der öffentliche Streit „Karma“ sei.

Der ‚New York Times‘ sagte die ‚What About Us‘-Interpretin nun dazu: „Ich weiß nicht, was passiert ist, aber ich weiß, dass egal, ob Dr. Luke es getan hat, das ist das Karma, das er verdient, denn er ist kein guter Mensch. Ich habe ihm das ins Gesicht gesagt und ich arbeite nicht mit ihm. Er macht keine guten Geschäfte, er ist kein netter Mensch, er macht nicht das Richtige, wenn er die Möglichkeit bekommt und ich habe wirklich kein Mitleid mit ihm.“

Pink rechnet mit umstrittenen Produzenten ab
Foto: Kurt Iswarienko

Pink arbeitete früher mit Dr. Luke

Die berühmte Musikerin arbeitete das letzte Mal 2006 mit dem Produzenten zusammen und hat es in Zukunft nicht wieder vor, wohl auch zum Wohle ihrer Familie. Die, so verriet Pink kürzlich in einem Clip aus ihrer neuen Dokumentation ‚On the Record: Pink – Beautiful Trauma‘, ist nicht immer leicht mit ihrer Karriere unter einen Hut zu bringen. Sie sagte: „Ich habe mich dem verschrieben, als ich 16 war und jetzt bin ich verheiratet und habe Kinder. Ich will einfach immer sicherstellen, dass ich das Richtige für sie tue. Es ist ein einfaches Puzzle mehr, es geht nicht nur um mich.“

Am 13. Oktober kommt Pinks viertes Album „Beautiful Trauma“ auf den Markt.