Samstag, 07. Oktober 2017, 10:03 Uhr

Maite Kelly nach der Trennung: Erster TV-Auftritt mit Ehemann

Sängerin Maite Kelly (37) hatte gestern wie generalsstabsmäßig geplant ihre Trennung nach 12 Jahren Ehe mit drei Kindern bekanntgegeben. Freitagnachmittags via Post auf Facebook mit einem Verweis auf eine Talkshow am Abend, bei der sie „einmalig“ darüber sprechen wolle.

Maite Kelly nach der Trennung: Erster TV-Auftritt mit Ehemann
Foto: Patrick Hoffmann/WENN.com

Die zweite Überraschung kam dann am Abend in der Plauderstunde mit Bettina Böttinger: Maite Kelly (37) hatte ihren Ehemann Florent Michel Raimond (41) gleich mitgebracht, er saß – häufig zustimmend lächelnd – hinter ihr im Publikum. Sowas hatte man bisher selten gesehen. Normalerweise trennen sich Promis maximal mit einer Pressemitteilung und das war’s dann auch.

In den Armen gelegen „und viel geweint“

In dem Gespräch im „Kölner Treff“ ging es ausschließlich um die Trennung des Paares, zu der man sich im Sommer entschieden hatte. „Ich kann nicht sagen, dass es ein schleichender Prozess war. Es gab einen Moment, da hat man gemerkt, es geht als Paar nicht weiter. Wir haben uns viel in den Armen gelegen und geweint“, so die Schlagersängerin. „Bei uns war das eine gemeinsame Entscheidung, es gab keinen anderen Mann, keine andere Frau.“

Schauspielerin Veronica Ferres, die ebenfalls in der Runde saß, erklärte anschließend, dass sie solch einen Schritt in die Öffentlichkeit nie gewagt hätte: „Maite, großen Respekt! Mit welcher Liebe und Aufrichtigkeit Du dem Leben begegnest, davor ziehe ich den Hut.“ „Das war nicht mein Plan. Ich wollt nicht weinen, jetzt hat sie das geschafft“, so Maite Kelly nach dieser Sympathiebekundung.

Sehr jung geheiratet

Das Paar, Florent ist ein französisches Model und betreibt nun einen Handel mit Naturkosmetik, war insgesamt 15 Jahre zusammen. „Wir haben sehr jung geheiratet“ erklärte die Sängerin, die einst mit der Kelly-Family Karriere machte. „Florent hat im vierten Jahr seinen Job verloren, ich war nach dem Tod meines Vaters völlig berufslos. Wir haben einander geholfen, erwachsen zu werden.“

Maite Kelly nach der Trennung: Erster TV-Auftritt mit Ehemann
Foto: Patrick Hoffmann/WENN.com

Florent wolle demnächst ausziehen, das Sorgerecht für die drei, neun und elf Jahre alten Töchter Agnès, Joséphine und Solène wolle man sich teilen. „Wir haben uns sofort pädagogische Hilfe zur Seite genommen. Sie hilft uns das neue Miteinander zu lernen.“ Und sie erklärte weiter, sie wolle weiter Marketing-Chefin in der Firma ihres Ehemanns bleiben.

An anderer Stelle sagte die Sängerin, sie sei „aufgewachsen mit der Idee: Eine heile Welt gibt es nicht, eine heile Familie sowieso nicht.“ Maite Kelly wurde in den 1990er Jahren als Mitglied der Kelly Family („An Angel“) bekannt und war in den vergangenen Jahren als Solo-Künstlerin und Moderatorin unterwegs. (KT/dpa)