Sonntag, 08. Oktober 2017, 9:20 Uhr

Game of Thrones: Letzte Staffel kommt erst 2019

Die ‚Game of Thrones‘-Fans müssen sich leider doch noch etwas länger gedulden. Obwohl die Dreharbeiten für das große Finale seit heute im Gange sind soll die Staffel erst im Jahr 2019 ausgestrahlt werden.

Game of Thrones: Letzte Staffel kommt erst 2019
Liam Cunningham und Kit Harrington beim Formel-1-Rennen in Monza im September. Foto: ATP/WENN.com

Wie Schauspieler Liam Cunningham weiter bestätigte, wird von diesem Herbst bis zum nächsten Sommer gedreht. Die einzelnen Folgen sollen jeweils in Spielfilmlänge zu sehen sein: „Wir drehen bis zum Ende des Sommers. Für alle anderen Staffeln hatten wir immer sechs Monate Drehzeit für zehn Episoden, diesmal ist die gleiche Zeit für nur sechs Folgen angesetzt. Wenn man mal darüber nachdenkt, muss das also folgerichtig bedeuten, dass die einzelnen Episoden dafür länger sind.“

Eine halbe Million Dollar Gage pro Folge?

Laut ‚TV Guide‘ wisse Cunningham ja noch nicht einmal „wie lange“ er für die neue Staffel dreht, weil er selbst nicht weiß wie es mit seiner Figur am Ende ausgeht. So müsse er sich wie die anderen Stars bereithalten und dieses „Stand By“ lässt sich der Sender etwas kosten.

Laut ‚Variety‘ verdient der Hauptcast um Emilia Clarke, Kit Harington, Peter Dinklage und Nikolaj Coster-Waldau eine halbe Million Dollar pro Episode. Eine volle Staffel aus 13 Episoden würde bedeuten, dass die Stars fast 6 Millionen Euro dafür verdienen. Den Serienstars hierzulande dürften die Tränen kommen, angesichts solch utopischer Summen.

Pro Episode der finalen Staffel von ‚Game Of Thrones‘ würde der Sender HBO 15 Millionen US-Dollar investieren, heißt es. Das wären für die letzten womöglich je anderthalbstündigen Folgen insgesamt 90 Millionen Dollar.