Montag, 09. Oktober 2017, 12:17 Uhr

Boris Becker: Dschungelcamp-Offerte noch nicht vom Tisch?

Boris Becker könnte ins englische ‚Dschungelcamp‘ gehen. Der ehemalige Tennisstar soll ein Angebot der britischen Version von ‚Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!‘ erhalten haben. Das hat ein Insider der britischen Tageszeitung gegenüber ‚The Sun‘ bestätigt.

Boris Becker: Dschungelcamp-Offerte noch nicht vom Tisch?
Der Meister mit seiner schönen Lily. Foto: ATP/WENN.com

„Er muss schnell viel Geld machen und hat sich dazu an ‚I’m A Celebrity‘ gewandt“, so die Quelle. Gegenüber der ‚Bild‘-Zeitung bestätigte Boris Becker heute ebenfalls ein entsprechendes Angebot der Showmacher von ITV. Bisher habe der Star das Angebot allerdings noch nicht angenommen. Gestern hatte sein Manager die Offerte laut Kölner ‚Express‘ noch dementiert. Volker Maier sagte demnach: „Ich habe es auch gerade gelesen und kann nur sagen, dass es eine Ente ist. Er geht nicht ins Dschungelcamp und wird das auch in 100 Jahren nicht machen.“

Nur eine Geldfrage, ob Boris mitmacht?

In der britischen Medienlandschaft ist die deutsche Tennislegende unheimlich beliebt – daher wundert es nicht, dass die Macher der Sendung auf seine Teilnahme hoffen. Angeblich sei es nur eine Geldfrage, ob Becker mitmacht, denn sein Team verhandle bereits mit dem zuständigen Sender. Die Show von der Gold Coast in Australien startet im November in Großbritannien.

Der sonst so twitterfreudige Star äußerte sich selbst bisher noch nicht zu den Berichten.

Der ‚Stern‘ sorgt sich aber ziemlich frühzeitig um eine mögliche Teilnahme, schreibt in einem Kommentar: „Auf der Insel wird Becker wegen seiner bissigen und witzigen Art geschätzt. Doch wer engagiert ihn als Trainer und Kommentator, wenn er sich live zum Deppen der Nation macht? Niemand. Langfristig würde ihm eine Dschungelcamp-Teilnahme weniger Einnahmen bringen.“ (Bang/KT)