Dienstag, 10. Oktober 2017, 8:53 Uhr

Jennifer Lawrence: Ach, der Erfolg ist ihr egal?

Jennifer Lawrence sorgt sich nicht um den Erfolg ihrer Filme. Die Oscar-Preisträgerin behauptet, dass sie nur während der Dreharbeiten über ihre Projekte nachdenke.

Jennifer Lawrence: Ach, der Erfolg ist ihr egal?
Foto: Patricia Schlein/WENN.com

Nachdem die letzte Klappe im Kasten ist, empfindet Jennifer es nicht als nötig, weiter über den Film nachzudenken. Gegenüber ‚ELLE‘ erklärt sie: „Ich mache mir nur während des Filmens Sorgen um das Resultat, denn ich arbeite den ganzen Tag und wenn ich nach Hause komme, denkt sich mein Gehirn ‚Worüber können wir uns Sorgen machen?‘ Nachdem ich den Prozess beendet habe, ist es aber vorbei für mich. Ich habe meine Arbeit getan, ich habe das, was ich brauche, herausbekommen – ich fühle mich erfüllt. Was als nächstes passiert, ist nicht so wichtig.“

Lawrence macht eine lange Pause

Erst kürzlich verriet die ‚Tribute von Panem‘-Darstellerin, die mit dem deutlich älteren Regisseur Darren Aronofsky liiert ist, dass sie nach vielen Jahren harter Arbeit erstmal eine Auszeit von Hollywood nehmen möchte. Im Interview in der ‚Today‘-Show erklärte die hübsche Blondine, dass sie eine Pause plane: „Ich habe zwei Jahre lang nichts geplant.“ Auf die Frage der Moderatorin Savannah Guthrie, was sie denn mit ihrer Freizeit so anstellen werde, scherzte die Darstellerin: „Ich werde anfangen, zu töpfern.“ Bevor der Star von der Bildfläche verschwindet, können sich Fans jedoch noch auf den Blockbuster ‚X Men – Dark Phoenix‘ freuen.