Mittwoch, 11. Oktober 2017, 6:49 Uhr

Victoria Beckham über ihre ganz schlechte Haut

Victoria Beckham hat während ihrer Karriere als buntes Spice Girl ihren Stil gefunden und einiges über sich gelernt. Die 43-Jährige berichtet, sie habe früher ganz schlechte Haut gehabt und deswegen ziemlich viel Concealer benutzt, doch über die Zeit gelernt, was sie dagegen tun kann.

Victoria Beckham über ihre ganz schlechte Haut
Foto: WENN.com

‚Into The Gloss‘ verrät sie ihre Beauty-Geheimnisse: „Ich hatte früher immer sehr schlechte Haut und habe ständig alles abgedeckt und sowas. Zum Glück muss ich mir darüber nicht mehr allzu viele Sorgen machen. Mit der Zeit lernt man, was für einen funktioniert.“ Doch nicht nur in Sachen Make-up hat das Ex-Spice Girl ‚Posh‘ dazugelernt. Auch im Bereich Mode und Style hatte die Sängerin und Designerin einige Zeit, um sich auszuprobieren und ihren Stil von schrill-bunt zu elegant zu verändern.

Victoria hat viel ausprobiert

„Ich habe so viele interessante Looks in meiner Spice Girl-Zeit ausprobiert. Damals habe ich oft Fotoshootings gemacht und war viel auf dem roten Teppich unterwegs, so dass ich viel über meinen Stil lernen konnte, wenn ich einfach alte Fotos angeschaut habe.“

Das Resultat der Erkenntnisse der letzten Jahre ist nun eine Zusammenarbeit der vierfachen Mama und Frau von David Beckham mit dem Kosmetikgiganten Estée Lauder. Herausgekommen ist hierbei eine Hautpflegelinie und Victoria hat auch schon verraten, welches der Produkte ihr eigener Favorit ist.

„Der Aura Gloss. Ich mache es auf meine Wangenknochen, auf meine Augenlider, auf meine Nasenspitze und immer auf den Bogen meiner Lippe, weil es die Lippen voller aussehen lässt. Auch ein bisschen auf mein Kinn. Manchmal, wenn ich etwas Trägerloses trage, nehme ich ein bisschen Gloss, mixe es mit Feuchtigkeitscreme und mache es auf mein Schlüsselbein. Man kann alles damit machen, weil es diesen schönen goldenen Schimmer hat, was es zu einem wunderbaren Highlighter macht.“