Donnerstag, 12. Oktober 2017, 22:20 Uhr

Chris Hemsworth bei Badehosen sehr wählerisch

Chris Hemsworth hegt eine Leidenschaft für Badehosen und besitzt eine beachtliche Sammlung davon. Der 34-Jährige Schauspieler liebt Schwimmmode und ist sehr penibel in der Auswahl.

Chris Hemsworth bei Badehosen sehr wählerisch
Foto: FayesVision/WENN.com

‚National Online‘ verrät er: „Meine Frau [Schauspielerin Elsa Pataky] sagt immer, ich habe mehr Badehosen als die meisten Frauen Schuhe. Ich habe eine komische Leidenschaft dafür. Als ich aufwuchs, hab ich nie über Fashion nachgedacht. Obwohl nein, das stimmt nicht. Ich war sehr wählerisch, was Badehosen und T-Shirts anging.“ Nun ist der ‚Thor‘-Star jedoch froh, dass er jobbedingt so viele schöne Kleidung tragen darf und bezeichnet dieses Privileg als „Luxus“.

Anzüge müssen immer zum Schneider

Allerdings müssen seine Anzüge ständig an seinen muskulösen Körper angepasst werden. Der schöne Australier hat da nämlich so einige Ansprüche.

Dazu sagte er: „Anzüge müssen bequem sein, also darf das Material nicht zu schwer oder zu steif ausfallen. Trotzdem muss es stark genug sein, so dass es keine Falten wirft und verknittert. Ich glaube, es braucht einfach nur einen großartigen Schneider, denn es gibt nicht viele Anzüge, wenn überhaupt, die mir direkt passen. Ich muss damit immer zum Schneider. Ich mag es wirklich gerne, mich für ein Event oder eine Premiere in Schale zu schmeißen, aber zuhause gibt es nur Badehosen, T-Shirts und Tank Tops.“

Doch hat der Badehosenliebhaber auch eine Schwäche für eine ganz bestimmte Marke. Er ist regelmäßiger Kunde bei Hugo Boss und sogar das Gesicht für den neuen Männerduft ‚Boss Bottled‘. Chris erklärt uns, warum das so ist: „Das ist jetzt nicht erfunden, sondern die Wahrheit: Das erste Parfüm, das ich besaß und trug, hat meine Mutter mir gekauft, als ich 16 war und es war von Hugo Boss. Es war ‚Hugo Man‘, das mit dem grünen Verschluss.“