Donnerstag, 12. Oktober 2017, 19:35 Uhr

Pink über die Kollabo mit Eminem

Popstar Pink war betrunken, als sie Eminem um einen gemeinsamen Song fragte. Die Sängerin wird am Freitag (13. Oktober) ihr langersehntes siebtes Studioalbum ‚Beautiful Trauma‘ veröffentlichen. Darauf wird sich eine mit Spannung erwartete Kollaboration mit dem Rapper Eminem befinden.

Pink über die Kollabo mit Eminem
Foto: WENN.com

‚Revenge‘ heißt der Song und gegenüber der ‚LA Times‘ gesteht Pink nun, wie der Titel zustande kam: „[Meine Co-Songwriter und ich] haben den Song geschrieben und ich wollte einen Rap-Grammy. Deshalb habe ich sehr viel Wein getrunken und einen Raptext geschrieben, aber ich war nur mittelmäßig begeistert von meinen Rapkünsten. Dann bin ich nach Hause, habe noch mehr Wein getrunken, weil das immer nach einer guten Idee klingt, und habe Eminem eine E-Mail geschrieben, die lautete ‚Ich liebe dich, seit du mir auf den MTV Awards 2011 ein Autogramm gegeben hast. Ich werde jetzt Rapper und du wirst mit mir rappen!‘ Er hat zurückgeschrieben und okay gesagt.“

Bill Joel wollte ein Gedicht von ihr

Weniger Glück hat die ‚So What‘-Interpretin dafür mit weiteren Kollaborationen. Sie würde sehr gerne mit der ‚Piano Man‘-Legende Billy Joel zusammenarbeiten.

Nach anfänglichen Zweifeln hat dieser nun sogar zugesagt, allerdings macht sich Pink Sorgen um ihren eigenen Beitrag: „Er hat gesagt: ‚Geh nach Hause und suche das beste Gedicht, das du je geschrieben hast und schicke es mir. Daraus mache ich dir dann einen Song‘. Also bin ich nach Hause gegangen und habe nur gedacht: ‚Alle meine Gedichte sind der schlimmste Müll, den ich in meinem ganzen Leben gesehen habe!'“, gesteht die Sängerin.