Sonntag, 15. Oktober 2017, 18:44 Uhr

Katie Price wird erpresst

Katie Price musste jetzt eine geplante Show in Manchester absagen, nachdem sie eine anonyme Drohung erhalten hat. Sie wird darin erpresst, 50.000 Dollar zu zahlen, ansonsten würde das Gesicht ihres Sohnes Harvey „zerschmettert“ werden.

Katie Price wird erpresst
Foto: Rocky/WENN.com

Der Erpresser droht angeblich außerdem, er würde Details über eine angebliche Affäre ihres Mannes Kieran Hayler öffentlich machen. Das berichtete die „Sun“. Die Drohung kam per Mail und wurde direkt an ihr Management adressiert. Das Geld soll bei einer Adresse in Romford, London bereitgelegt werden. Auch ein Armani-Anzug soll mit dabei sein.

Das Model sagte gegenüber der „Sun“: „Ich habe Angst. Das ist eindeutig ein Erpresserbrief. Ich muss mit meiner Familie zu Hause bleiben.“ Eine Quelle, die Katies Familie nah steht, verriet außerdem: „Es ist umso schrecklicher für Katie, weil die Drohungen gegen ihr Kind gehen. Sie musste die Polizei hinzuziehen.“ Weiter hieß es laut der Quelle: „Der Gedanke, dass jemand ihren Kindern etwas antun könnte, macht sie ganz krank. Bis die Polizei den Täter gefasst hat, kann sie sie erst mal nicht allein lassen.“ Katie sei wirklich erschüttert und hoffe darauf, dass die Polizei den Unbekannten schnell kriegt.

Price sagte Konzert ab

Katie und ihre Kinder würden im Moment in Angst leben, da man auch nicht wisse, wer der Täter sein könnte. Die Behörden nehmen die Drohung angeblich sehr ernst und sollen Katie und ihre Familie sogar gebeten haben, dringend zusammen zu bleiben.

Price sagte ihr Konzert am Samstagabend ab. Die Fans wünschten ihr zwar alles Gute, andere waren aber wiederrum verärgert darüber, dass sie die Show in letzter Minute cancelte. Viele waren bereits in Manchester angereist und konnten ihre Hotels nicht mehr stornieren.

Die 39-Jährige schrieb auf Twitter: „Leider habe ich keine andere Wahl, als meine Show in Manchester wegen einer dringenden Familienangelegenheit abzusagen. Es betrifft meine Kinder und die Polizei ist involviert. An alle, die heute Abend Tickets für das Event gekauft haben: es tut mir sehr leid, dass ich euch enttäuschen muss. Aber es liegt außerhalb meiner Kontrolle. Bitte kontaktiert die Verkausstellen für weitere Informationen. Küsse.“

Bei der Show hatte Price geplant, über ihr Leben zu sprechen, sowie ihre neue Single „I Got U“ zu performen und ihre Fans zu treffen. Viele Tickets wurden allerdings nicht verkauft. (SV)