Montag, 16. Oktober 2017, 11:30 Uhr

Aaron Carter setzt Therapie nun doch wieder fort

Der frühere Kinder-Star Aaron Carter will in einer kalifornischen Einrichtung an seiner Gesundheit arbeiten. Seinen Aufenthalt dort hatte er erst kürzlich abgebrochen.

Aaron Carter setzt Therapie  nun  doch wieder fort
Foto: TNYF/WENN.com

Nach gesundheitlichen Problemen und für seine Fans besorgniserregenden Schlagzeilen hat sich der 29-jährigen Popsänger wieder in Therapie begeben. Der 29-Jährige setze in einer Einrichtung in Kalifornien ein 90-Tage-Programm fort, teilte sein Management dem Magazin „US Weekly“ mit. Am Sanmstagabend sei er in die Einrichtung zurückgekehrt.

Fahren  unter Drogeneinfluss

Carter war in den vergangenen Monaten unter anderem beim Autofahren unter Drogeneinfluss erwischt worden und in einen schweren Autounfall verwickelt. Die Ende September begonnene Therapie hatte er Anfang Oktober vorzeitig beendet. Als Gründe nannte das Management unter anderem juristische und persönliche Angelegenheiten.

Nun wolle der jüngere Bruder von Backstreet Boy Nick Carter die Behandlung weiterführen und an seinem „Gesamtwohl“ arbeiten, hieß es.

Carter hat neben Bruder Nick noch weitere Geschwister: seine Zwillingsschwester Angel, „B.J.“ Bobbie Jean, Halbschwester „Ginger“ Virginia sowie einen Halbbruder Kanden Brent. Seine Scwester Leslie starb im Januar 2012 an einer Überdosis Medikamenten im Alter von 25 Jahren. (dpa/KT)