Montag, 16. Oktober 2017, 19:27 Uhr

Deutschlands ältester Opa feiert 112. Geburtstag

Gustav Gerneth lebt noch in seiner eigenen Wohnung, ist geistig fit und schaut gerne Fußball: 112 Jahre ist der rüstige Senior aus Havelberg geworden und er soll der älteste Mann Deutschlands sein.

Gerneth verbrachte den Tag im Kreis seiner Familie in Havelberg (Sachsen-Anhalt), wie Bürgermeister Bernd Poloski der Deutschen Presse-Agentur bestätigte. Poloski gratulierte dem Jubilar am Nachmittag persönlich. „Wir haben uns sehr nett unterhalten“, sagte der Bürgermeister. Gerneth habe sich gut gefühlt und sei geistig immer noch fit. „Er hat sich sehr über die Glückwünsche und Geschenke gefreut.“

Präsentkorb und eine Flasche Kräuterlikör

Neben einer Karte brachte Poloski einen Präsentkorb mit Spezialitäten mit – darunter auch ein kleines Fläschchen Kräuterlikör. „Es ehrt uns, dass wir sagen können, wir haben den ältesten Deutschen bei uns in der Stadt“, sagte Poloski. Gerneth lebt auch im hohen Alter noch in seiner eigenen Wohnung, umsorgt von seiner Familie.

Der gelernte Maschinist, der sogar einen eigenen Wikipedia-Eintrag hat, wurde am 15. Oktober 1905 in Stettin geboren. Ihr Großvater sei immer noch geistig fit und könne auch gut rechnen, sagte Gerneths Enkelin Christine Rattay der „Magdeburger Volksstimme“. Jeden Tag bringe sie ihm das Mittagessen, dann plauderten sie miteinander, und sie lese ihrem Opa aus der Zeitung vor. Abends schaue Gerneth gern Fußball. „Und er scherzt gern. Als ich vor kurzem beim Aufstehen vom Mittagstisch sagte, dass mir die Knie wehtun, meinte er: ‚Komm du mal erst in mein Alter.'“ (dpa/KT)