Dienstag, 17. Oktober 2017, 17:52 Uhr

Sophia Wollersheim wird immer irrer: "Der Magen ist jetzt in der Brust"

Ich-Darstellerin Sophia Wollersheim, die offensichtlich immer mehr aus der Realität in einen Fantasiewelt abdriftet überrascht mit kuriosen Aussagen. Ihr Magen befindet sich nämlich inzwischen in ihren Büsten.

Sophia Wollersheim wird immer irrer: "Der Magen ist jetzt in der Brust"
Frau Wollersheim mit neuer Taille und Ex-Miss-Germany Isi Glück auf Malle. Foto: RTL 2

Die 30-Jährige hatte gestern Abend einem Auftritt in der Auftaktfolge der neuen Geissens-Staffel. Dabei präsentierte die Ex von Rotlichtkönig Bert Wollersheim u.a. ihre rippenfreie Hüfte. Ihr Kommentar zu dem staunenden Millionärspaar Carmen und Robert Geiss: „Mein Magen sitzt in der Brust.“ Aha.

Leicht irritiert fragte Rooooobert nach: „Alles, was du isst, geht in die Brust?“ Sophia (BH-Größe 70K) antwortete: „Ja, es muss ja irgendwohin. Es kann ja nur noch nach oben.“ Dann klärt Wollersheim auf. Demnach habe ihr Arzt ihr einen Zugang zu ihren Brüsten gelegt. „Immer wenn ich eine Korsage trage, geht der Magen nach oben. Das ist eine Revolution. Ich bin eine der ersten, die das hat. Wenn ich jetzt größere Brüste haben will, dann ess ich einfach mehr!“ Und die ausgebildete DJane fügte hinzu: „Ich finde das geil“.

 Das ist lebensbedrohlich!

RTL 2 ließ die Sachlage laut ‚derweilen.de‘ einen eilig herbeigerufenen Experten beurteilen und teilt mit: „Es ist ausgeschlossen, dass ein verantwortungsvoller Arzt sowas macht. Das ist lebensbedrohlich!“

Über ihre Rippen-Operation klärte Wollersheim jüngst in einem Interview auf: “Natürlich ist es gefährlich, wenn man sich Rippen rausnehmen lässt, aber bei zwei Rippen pro Seite ist ja nicht die Lunge freigelegt. Das sind Organe, die weit hinten im Körper liegen, die Milz. Die ist ja nicht so wichtig“, erklärte sie kurz nach dem Eingriff im Interview.

Wie dem auch sei: Angesichts von Wollersheims beängstigender physischer und offensichtlich auch psychischer Entwicklung fragt ‚ntv.de‘ besorgt, „wann Sophia Wollersheims Darm in den Bereich verlegt werden muss, in dem man normalerweise und bei anderen Menschen ein Gehirn vermuten sollte“. Dem bleibt nichts mehr hinzuzufügen.