Donnerstag, 19. Oktober 2017, 19:09 Uhr

Fiona Erdmann: Rührende Worte über den Tod

Fiona Erdmann hofft auf ein Wiedersehen nach dem Tod. Die ehemalige ‚Germany’s Next Topmodel‘-Anwärterin hatte es in der letzten Zeit wirklich nicht leicht. Nachdem sie im letzten Jahr ihre Mutter verlor und im Juli 2017 auch noch ihr ehemaliger Ehemann an den Folgen eines Verkehrsunfalles starb, ging es der 29-Jährigen verständlicherweise sehr schlecht.

Fiona Erdmann: Rührende Worte über den Tod
Foto: WENN.com

So kapselte sich die Modelschönheit für einige Zeit von den sozialen Medien ab und ließ sich nur noch selten öffentlich blicken. Auf dem zehnjährigen Jubiläum von TK Maxx erschien sie dann aber doch und sprach sogar über ihren heimlichen Wunsch für ein Leben nach dem Tode. Zuerst zeigte sie sich ‚Promiflash‘ gegenüber jedoch noch ein wenig zurückhaltend und antwortete auf die Frage nach ihrem Befinden lediglich mit: „Mir geht es soweit ok, danke.“ Weiter konnte sie an dem „Abend nicht darüber sprechen“, meinte die Brünette und entschuldigte sich höflich dafür.

Sie hofft auf ein Wiedersehen

Als das Thema gewechselt wurde und es dann passend zum bevorstehenden Halloween um Geister ging und ob sie denn Angst vor ihnen habe, öffnete sich Fiona aber doch überraschenderweise und schilderte: „Ich würde mir wünschen, dass man irgendwann seine verstorbenen Menschen wieder trifft. Ob man das nun wirklich tut und in welcher Form und in welcher Ebene, das weiß man ja nun nicht. Das ist reine Spekulation.“ Schön wäre es bestimmt, die Liebsten, die schon viel zu früh gehen mussten, später noch einmal zu sehen…