Donnerstag, 19. Oktober 2017, 8:57 Uhr

Mark Forster hat "nach 20 oder 30 Minuten keine Lust mehr"

Mark Forster bleibt nur bei wenigen Konzerten bis zum bitteren Ende. Ab heute kämpft der erfolgreiche Musiker gegen die ‘The Voice of Germany’-Coaches wieder um die besten Sänger Deutschlands.

Mark Forster hat "nach 20 oder 30 Minuten keine Lust mehr"
Foto: ProSieben/SAT.1/Richard Hübner

Der 33-Jährige, der mit ‘Chöre’ in diesem Jahr einen absoluten Hammer-Song rausgehauen hatte, gab nun in einem Interview zu, dass er bei Konzerten nur selten bis zum Ende bleibe. Hintergrund ist, dass Lena Meyer-Landrut in der vergangenen ‘Sing meinen Song’-Staffel verraten hatte, dass der Musiker bei Auftritten Anderen meist schnell wieder gehe.

Angesprochen auf das Gerücht antwortete der Sänger nun im ‘Gala’-Interview: „Ja, das stimmt. Ich gehe gerne auf Konzerte, habe dann aber nach 20 oder 30 Minuten keine Lust mehr. Außer es ist ein so sensationell gutes Konzert, dass ich die Zeit vergesse und sich zwei Stunden anfühlen wie 15 Minuten. Ich weiß nicht, woran das liegt, vielleicht an der Lautstärke. Ich war allerdings auch noch nie auf einem Konzert von Lena, da würde ich wahrscheinlich vier oder fünf Stunden bleiben.“

Mark Forster hat "nach 20 oder 30 Minuten keine Lust mehr"
Foto: ProSieben/SAT.1/Richard Hübner

Mark fürchtet Yvonne Catterfeld

Happy ist Mark wegen seiner Teilnahme bei „The Voice Of Germany“: „Ich darf bei ‚The Voice of Germany‘ dabei sein und platze vor Stolz und Vorfreude! Mein Respekt vor den Coach-Kollegen ist groß, aber meine Ausbildung an der ‚The Voice Kids‘-Uni war ziemlich gut: Team Mark hat Bock!“

In der kommenden ‘TVOG’-Staffel fürchte er nun besonders seine Kollegin Yvonne Catterfeld: „Es macht großen Spaß mit meinen Coach-Kollegen. Ich stelle aber fest, dass die Coach-Battles noch härter sind als ich dachte. Um jedes Talent wird gekämpft bis aufs Blut. Vor allem habe ich Yvonne Catterfeld und ihre böse Seite unterschätzt. Sie hat auf jeden Fall die gemeinsten Strategien am Start. Die sind sehr subtil. Catterfeld arbeitet viel mit Manipulation. Wir vermuten, dass sie geheime Hypnose-Tricks anwendet.“