Freitag, 20. Oktober 2017, 16:01 Uhr

Verona Pooth will nicht mehr

Verona Pooth macht kurzen Prozess und trennt sich – von Facebook. Dass sich jeder Star, vor allem in den sozialen Medien, so einige fiese Kommentare anhören muss, gehört heutzutage – leider – schon zur Tagesordnung des Berühmtseins.

Verona Pooth will nicht mehr
Foto: WENN.com

Da wäre die 49-jährige Moderatorin nicht die Erste und auch nicht die Letzte, die sich mit unschönen Dingen im Internet abkämpfen muss. Für Verona ist jedoch dann doch einmal Schluss mit lustig und deshalb zieht sie jetzt radikal die Reißleine. Die Ex-Frau von Dieter Bohlen macht somit einfach Schluss mit Facebook und kehrt damit ihren Fans, aber vor allem den Hatern auf der Plattform den Rücken.

Dies verkündete sie mit einem wohl letzten Post auf der Seite und schrieb: „Hallo ihr Lieben. Ich möchte mich von Facebook verabschieden und würde mich freuen, wenn ihr mich weiterhin begleitet. Ab sofort werde ich ausschließlich bei INSTAGRAM zu finden sein – nur ein kleiner Klick von Euch entfernt!“ Auch dieser Beitrag erntet viele unschöne Kommentare.

Die Instagram-Follower reichen ihr

So ganz entsagt sie den sozialen Medien also doch nicht und bleibt zumindest noch bei Instagram erhalten. Wieso sie also ausgerechnet Facebook ‚Auf Nimmerwiedersehen‘ sagt? „Viele Wahnsinnige sehen Facebook als eine Plattform, um sich mit fiesen und ekligen Kommentaren zu produzieren. Man weiß nie genau, was da teilweise für komische Leute unterwegs sind“, rechtfertigt Veronas Manager ihre Entscheidung gegenüber der ‚Bild‘-Zeitung.

Nur gut, dass die Geschäftsfrau auf Instagram sowieso viel mehr Follower hat als auf Facebook.