Sonntag, 22. Oktober 2017, 14:40 Uhr

Judi Dench arbeitet nur mit Leuten, die Humor haben

Judi Dench und ihre ‚Mord im Orient-Express‘-Kollegen mussten sich anfreunden. Die ‚James Bond‘-Darstellerin stand mit anderen Größen der Branche, unter anderem Johnny Depp, Penelope Cruz und Michelle Pfeiffer für die Neuverfilmung des Agatha Christie-Romans vor der Kamera.

Judi Dench arbeitet nur mit Leuten, die Humor haben
Foto: 20th Century Fox

Der gesamte Dreh fand dabei in einem Luxus-Zug auf engstem Raum statt. Gegenüber der ‚Daily Mail‘ erklärte Judi: „Man musste Teil des Ensembles sein, denn niemand konnte aussteigen!“ Der 82-jährige Star spielt in der Neuverfilmung des Krimi unter der Regie von Kenneth Branagh die Rolle einer russischen Prinzessin.

Laut Judi arbeite sie gerne mit Branagh zusammen, insbesondere aufgrund seines Humors.

Das ist wie der Schaum auf dem Bier

Sie verrät: „Ich will mit niemandem arbeiten, der keinen Sinn für Humor hat. Das ist essentiell! Ich bin einfach nicht daran interessiert, mit ihnen zu arbeiten, wenn sie immer miserabel drauf sind. Es ist wie der Schaum auf einem Guiness. Man muss den Schaum haben und dann kommt man an die richtige Sache heran. Durch Späße entdeckt man Menschen. Ich mache immer Ärger mit Ken – und das mag ich!“

Mord im Orient-Express‚ kommt am 3o. November in die Kinos.

Judi Dench arbeitet nur mit Leuten, die Humor haben
Foto: 20th Century Fox