Sonntag, 22. Oktober 2017, 16:01 Uhr

Nicole Scherzinger: Nix geht mehr

Nicole Scherzinger ist in der Versenkung verschwunden, keine neue Musik weit und breit. Dafür macht sie in ihrer Heimat Schlagzeilchen. Jetzt haben wir diese Geschichte rausgekramt: Die Sängerin fing sich in der Ferne eine Mandelentzündung ein.

Nicole Scherzinger: Nix geht mehr
Foto: Apega/WENN.com

Die 39-Jährige war dort für die Dreharbeiten der britischen Version von ‚The X Factor‘ und offenbar bekam ihr das Klima nicht. Sie musste sich von Ärzten vor Ort behandeln lassen.

Es begann mit normalen Halsschmerzen, doch schon bald wurde klar, dass es vielleicht doch etwas Schlimmeres sein könnte. Ein Insider verriet gegenüber der Zeitung ‚The Sun‘: „Nicole hatte ziemliche Schmerzen im Hals und das war für sie als Sängerin natürlich sehr besorgniserregend. Sie hat sich durch die Dreharbeiten gekämpft, aber am letzten Tag wurde es zu viel und sie kam auch zu der Einsicht, dass sie einen Arzt aufsuchen muss.“ Keine ganz so schöne Erfahrung, vor allem, wenn man sich gerade auf einem anderen Kontinent aufhält.

Dreharbeiten mussten unterbrochen werden

Dazu sagte sie: „Es war sehr erschreckend, besonders, weil sie tausende Kilometer von zu Hause weg war. Es war keine schöne Erfahrung für sie und ihr Team.“ Der medizinische Notfall sorgte dafür, dass die Dreharbeiten für mehrere Stunden unterbrochen wurden, aber glücklicherweise bekam die ehemalige Pussycat-Dolls-Sängerin grünes Licht von den Ärzten. „Sie musste das Okay der Ärzte haben, weil sie am nächsten Tag noch eine Reise für die UNICEF antreten wollte.“