Montag, 23. Oktober 2017, 22:13 Uhr

"Bauer sucht Frau" Folge 2: Chaos-Küche, kein Wasser, Blitzabreise

Heute lief bei RTL die zweite Folge von „Bauer sucht Frau“ mit Inka Bause als charmante Erzählerin. Wir haben hier wie immer für die Fans der bizarren Kuppelshow die Highlights zusammengefasst.

"Bauer sucht Frau" Folge 2: Chaos-Küche, kein Wasser, Blitzabreise
Gerald (30) macht mit Christine (24, Studentin, l.) und Anna (27, Projektleiterin) einen Rundgang über die Farm. Foto: MG RTL D

Gerald empfängt gleich zwei Mädels

Gerald, der heiße Farmer aus Namibia, holt Anna (27, Projektleiterin) und Christine (24, Studentin) vom Flughafen in Windhoek ab. 10 Stunden Flug liegen hinter den Blondinen. Nach zwei weiteren Stunden Autofahrt kommen alle auf Geralds Farm an und es gibt eine herzliche Begrüßung mit Geralds Vater Helmut und Stiefmutter Ilona.

Mit Sonnencreme und Hüten versorgt geht es zu einem ersten Rundgang über die Farm. Anna: „Ich könnte mir sehr gut vorstellen hier zu leben!“ Dann müssen Futtersäcke verladen werden. Gerald imponiert dabei vor allem Christine: „Ich fand es sehr beeindruckend, dass Gerald den Sack, den Anna und ich nur zu zweit tragen konnten, dann alleine so hochgewuchtet hat – das sah sehr sexy aus.“ Nach einem arbeitsreichen Tag ist Gerald frohen Mutes: „Es hat mir sehr gut gefallen, wie beide mitgeholfen haben! Keine von beiden hat heute von mir Minuspunkte bekommen.“

"Bauer sucht Frau" Folge 2: Chaos-Küche, kein Wasser, Blitzabreise
Herbert (47) zeigt Claudia (44) wo’s langgeht. Foto: MG RTL D

Claudia schwer geschockt und reist wieder ab

Herbert (47), der fleißige Kutscher, holt seine Claudia (44, Industriekauffrau) mit einem Zweispänner vom Bus ab. Nach einer innigen Begrüßung freut sich Claudia sehr über die Kutsche: „Das war so richtig schön romantisch. Endlich mal ein Gentleman, den ich kennengelernt habe. Ich habe mich wie eine Prinzessin gefühlt!“

Bei Sekt und Sonnenschein wird schon auf der Kutschfahrt geknutscht. Doch das süße Geturtel findet schon wenige Stunden später ein jähes Ende. Nach dem gemeinsamen Versorgen der Pferde geht es ins Wohnhaus. Claudia ist von dem Zustand der Wohnung alles andere als begeistert.

"Bauer sucht Frau" Folge 2: Chaos-Küche, kein Wasser, Blitzabreise
Pferdekutscher Herbert zeigt Claudia sein Schlafzimmer. Foto: MG RTL D

Eine steile Stiege, ein zugemüllter Dachboden und mittendrin das Gästezimmer. Claudia: „Das hat mich schon sehr schockiert, wie man da so leben kann.“ Herbert kann Claudias Reaktion nicht verstehen: „Mein Schlafzimmer und Gästezimmer sind doch schön. Der Rest ist einfach noch im Bau und muss noch gemacht werden. Aber sonst ist das doch in Ordnung.“ Beim Abendessen eskaliert die Situation. Lieblos serviert Herbert Claudia Brot, Margarine und Käse. Er selber will nichts essen.

Die Stimmung ist am Boden. Herbert ist enttäuscht, dass es Claudia bei ihm gar nicht gefällt und sie sich eine Toilette auf der gleichen Etage wie das Gästezimmer wünscht. „Sind wir hier bei ‚Wünsch Dir was?‘ Ach Mensch, da kriegst du einen Eimer mit‘“, witzelt Herbert. Doch der Scherz geht nach hinten los.

"Bauer sucht Frau" Folge 2: Chaos-Küche, kein Wasser, Blitzabreise
Herbert gibt Claudia Brot und Käse zum Abendessen. Foto: MG RTL D

Claudia findet das nämlich nicht lustig und sucht die Aussprache: „Es war ein wunderschönes Scheunenfest. Ich hatte ja auch Schmetterlinge im Bauch. Danke für die schöne Kutschfahrt. Ich habe mich draußen sehr wohl gefühlt. Hier im Haus nicht. Ich müsste dich verändern und das möchte ich irgendwo nicht. Ich würde gern nach Hause fahren.“ Herbert ist enttäuscht: „Ich habe dir gesagt, dass hier noch vieles umgebaut werden muss. Wenn es irgendwie mit uns gepasst hätte, wäre ich sogar bereit gewesen hier von meinem Hof auszuziehen und eine schöne Wohnung mit dir zu kaufen.“

Doch dazu wird es nicht kommen, Claudia reist ab. Herberts Fazit: „Dass das so schnell ging. Die Claudia hat mir ja gar keine Chance gegeben. Ich kann das nicht verstehen. Sie hat mir sehr, sehr wehgetan.“

"Bauer sucht Frau" Folge 2: Chaos-Küche, kein Wasser, Blitzabreise
Zur Begrüßung gibt es für Christa (40, Bürokauffrau und Nageldesignerin) einen Blumenstrauß von Klaus-Jürgen (44)- Foto: MG RTL D

Christa in Klaus-Jürgens Chaos-Küche

Mit einem Blumenstrauß steht Klaus Jürgen (44), der sympathische Milchviehhalter, am Bahnhof, um seine Christa (40, Bürokauffrau und Nageldesignerin) zu empfangen. Als Überraschung wartet dann noch eine Kutsche. „Ich dachte nicht, dass er so romantisch ist“, freut sich Christa. Die Freude ist nicht von langer Dauer, denn es steht das Kennenlernen mit Klaus Jürgens Mutter Anneliese an. „Da habe ich ein sehr flaues Gefühl im Magen, ich hoffe, es geht alles gut. Die Ansprüche meiner Mutter sind sehr groß“, so Klaus Jürgen. Seine Sorgen sind nicht umsonst.

"Bauer sucht Frau" Folge 2: Chaos-Küche, kein Wasser, Blitzabreise
Anneliese (r.), die Mutter des sympathischen Milchviehhalters ist über den Besuch von Christa nicht erfreut. Foto: MG RTL D

Nach einer kühlen Begrüßung taut das Eis auch bei schwäbischen Krautspätzle nicht auf. Anneliese würdigt Christa keines Blickes.

Für die Nageldesignerin wird es alerdings auch nicht besser, als sie in Klaus Jürgens Chaos-Küche kommt: „Ich bin jetzt ein bisschen schockiert hier. Bevor ich hier irgendetwas kochen würde, müsste ich erst mal einen Großputz machen. Hier kann keine Frau kochen“, so Christa fassungslos. Im Bad spielen sich ähnliche Szenen ab. Christa: „Ich muss erst mal ganz viel Putzmittel besorgen….“

"Bauer sucht Frau" Folge 2: Chaos-Küche, kein Wasser, Blitzabreise
André (59) aus dem Kanton Fribourg lernt Heike (55, l.) und Marlies (58) in einem Gasthof in der Nähe seines Hofes kennen. Foto: MG RTL D

Beim Schweizer André gibt es kein fließendes Wasser!

André (60), der charmante Schweizer, konnte nicht zum Scheunenfest erscheinen. Aus seinen Zuschriften hat sich der Diplom-Landwirt Heike (55, Arzthelferin) und Marlies (58, Gymnastiktrainerin) ausgesucht und deshalb direkt zu sich eingeladen. Das erste Kennenlernen findet in einem Gasthof in seinem Heimatdorf statt. Am Ende kann sich André nicht entscheiden, wer die Hofwoche bei ihm verbringen soll: „Habt ihr Interesse beide zu mir in mein Chalet zu gehen?“ Heike und Marlies wollen.

Und so geht für die beiden Frauen auf der Ladefläche in Andrés altem Kombi holprig in die Berge…

"Bauer sucht Frau" Folge 2: Chaos-Küche, kein Wasser, Blitzabreise
André zeigt Heike und Marlies ihre Matrazen auf dem Dachboden. Foto: MG RTL D

Dort steht bereits die nächste Herausforderung für die Damen an: es gibt kein fließend Wasser in dem urigen Holzhaus. Überall stehen Wassertanks herum, aus denen man sich bedienen kann. Marlies und Heike sind entsetzt. Heike: „Kein fließend Wasser, das ist ein richtiges Problem für mich. Wenn ich Ziegen ausmiste, dann will ich im Anschluss duschen.“ Marlies: „Für mich ist das Bad ein No Go!“

André hat da seine eigene Meinung: „Die heutige Zivilisation gefällt mir nicht. Ich liebe die Natur, ich brauche das nicht. Ich habe für jede Frau eine Matratze vorbereitet, ich habe alles geputzt, war im Stress mit Staubsauger und alles.“ Der Brüller!

"Bauer sucht Frau" Folge 2: Chaos-Küche, kein Wasser, Blitzabreise
Marlies staunt über die Küche von André. Foto: MG RTL D