Montag, 23. Oktober 2017, 18:49 Uhr

Cristiano Ronaldo kümmert sich um 370 Brandopfer

Der portugiesische Fußballstar Cristiano Ronaldo engagiert sich angesichts der verheerenden Waldbrände in seiner Heimat. Er soll die Kosten für die medizinische Versorgung von 370 Brandopfern übernommen haben.

Cristiano Ronaldo kümmert sich um 370 Brandopfer
Foto: Oscar Gonzalez/WENN.com

Der 32-jährige Superstar bei Real Madrid und mehrfacher Weltfußballer, zeigt sich angesichts der Waldbrände in seiner Heimat Portugal spendierfreudig. Er habe aus eigener Tasche die Kosten für die medizinische Versorgung von 370 Brandopfern übernommen, berichtete heute die spanische Zeitung „El Pais“. Sie berief sich dabei auf portugiesische Berichte.

Auf Instagram rührt der auf der portugiesischen Insel Madeira geborene Star seit einer Woche Millionen mit einem Post, auf dem die Silhouette eines Feuerwehrmannes vor einem leuchtend roten Brand zu sehen ist. Darunter der Text: „Unmöglich bei dieser Tragödie gleichgültig zu bleiben“. Was für eine große Geste! Bereits 2,3 Millionen Menschen gefiel der Beitrag.

So stinkreich soll Cristiano Ronaldo sein

Der Fußballstar soll ein geschätztes Vermögen von 347 Euro haben. Seine Einnahmen im laufenden Jahr werden auf 83 Millionen eueo geschätzt. Sein Vertrag mit Real Madrid läuft noch bis 2021. Da sind ihm pro Jahr 23,5 Millionen Euro netto sicher, berichten das ‚Vermögensmagazin‘.

Übrigens: Cristiano Ronaldo wurde im Januar als bester Spieler des Jahres 2016 ausgezeichnet. Heute folgt schon die Wahl für das laufende Jahr 2017. Die Chancen des Dreifach-Vaters wiedergewählt zu werden stehen gut. Dann wäre er zum fünften Male Weltfu0baller des Jahres. Die Fifa hat den Termin für die Preisverleihung von Januar auf Oktober vorverlegt. (dpa/KT)

UPDATE 22.28 Uhr: Ronaldo ist am Montagabend zum fünften Mal zum Weltfußballer des Jahres gekürt worden, setzte sich bei der Wahl gegen Lionel Messi und Neymar durch.